Read Die Schwörers: Wie die Welt zum Kinderzimmer wurde by Marc Zollinger Online

die-schwrers-wie-die-welt-zum-kinderzimmer-wurde

Begonnen hat die gro e Reise vor sieben Jahren Damals machte sich ein junges Liebespaar auf, einmal um die Welt zu reisen Nicht nur aus Abenteuerlust Die Krankenschwester Sabine Ammann und der Bergf hrer Dario Schw rer haben eine klare Mission Sie wollen angesichts des Klimawandels nicht mehr stillsitzen, sondern nur mit Wind , Sonnen und Muskelkraft ber die sieben Meere zu den sieben h chsten Gipfeln jedes Kontinentes reisen und Menschen treffen Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Direktoren, Wissenschaftler, Bauern, Seeleute, M tter und V ter Sabine und Dario begegneten den verschiedensten Menschen neben ganz normalen Leuten auch nackten H hlenbewohnern oder ausgehungerten Soldaten, vor denen sie fl chten mussten Sie durchstanden m rderische St rme, berlebten Stein und Eisschlag und haderten mitten im Atlantik mit einem defekten Masten Das gr te Abenteuer indes erlebten sie mit sich selbst Als sie n mlich merkten, dass ihre Reise nicht vier, sondern vierzehn Jahre dauern w rde und sie nicht so lange auf Kinder warten wollten, kam 2005 in Chile Salina und eineinhalb Jahre sp ter auch Andri zur Welt Wo das dritte Kind im August 2009 geboren werden wird, wissen die zwei noch nicht Dem Autor Marc Zollinger ist es nach langen und intensiven Gespr chen mit den beiden gelungen, die ersten sieben Jahre ihres Abenteuers in ein Buch zu packen, das die Lesenden auf eine Reise mitnimmt, die faszinierender nicht sein k nnte So spannend, bewegend und berraschend, dass schnell klar wird Wer wirklich will, der kann die Sterne vom Himmel holen....

Title : Die Schwörers: Wie die Welt zum Kinderzimmer wurde
Author :
Rating :
ISBN : 3037630086
ISBN13 : 978-3037630082
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : W rterseh Auflage 2 19 November 2009
Number of Pages : 195 Pages
File Size : 862 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Schwörers: Wie die Welt zum Kinderzimmer wurde Reviews

  • Wasabi GmbH
    2019-02-25 22:28

    Das Buch, geschrieben von einem wohlwollenden Autor über die Familie strotzt vor Selbstbeweihräucherung. Am meisten hat mich gestört, dass der Autor nicht müde wird zu erwähnen, das die Familie dieses Leben für Andere führt, ganz selbstlos und wirklich nur, weil sie die Welt verbessern wollen. Ich dachte es wird irgendwann besser, aber es blieb bei der PR und ich erfuhr recht wenig über das Leben an Bord eines Bootes.

  • REISS AUS family
    2019-03-15 00:42

    Der Journalist Marc Zollinger hat mit diesem Buch einer ganz besonderen inzwischen sechsköpfigen Schweizer Familie zu einiger Bekanntheit verholfen: Dario und Sabine starteten 2002 ihre Klimamission „ToptoTop“, mit der sie nur mit Hilfe von Wind-, Sonnen- und Muskelkraft alle Klimazonen dieser Welt und jeweils die höchsten Gipfel erreichen wollen. Nebenbei führen sie große Müllsammelaktionen durch und besuchen unzählige Schulen, um Kinder über den Klimawandel aufzuklären. Unterwegs sind sie vor allem per Segelboot und Fahrrad, finanziert von Sponsoren und einer größere werdenden Unterstützergemeinde. Aber wir würden dieses Buch nicht hier vorstellen, wenn die beiden allein unterwegs wären: Inzwischen haben sie auf ihrer Reise vier Kinder bekommen, die sie auf dieser Mission begleiten, die ursprünglich für vier Jahre geplant war, nun aber schon mehr als 10 Jahre dauert. Bis zum Ende des Buches, das 2009 entstand, waren immerhin schon drei von ihnen auf der Welt und die Schwörers hatten einige Male, auch wegen der Kinder, schwere Entscheidungen treffen müssen. Ein wahnsinnig ambitioniertes Projekt, das vielleicht nicht zum Nachmachen einläd, aber zum Innehalten. Noch dazu ist es einfach sehr spannend abwechselnd aus Darios und Sabines Perspektive geschrieben. Am Ende hofft man auf eine Fortsetzung über die nächsten sieben Jahre auf See und Berggipfeln.

  • lichtblickinsel
    2019-03-15 19:45

    Dieses Buch ist spannender als jeder Krimi. Die 230 Seiten lesen sich mit Leichtigkeit und angehaltenem Atem locker in 3-4 Stunden. Wir werden beim Lesen mitgenommen auf die Weltreise der Schwörers und können beim Lesen nachempfinden, was ihnen dabei alles passiert ist, was ihnen geschenkt wurde, was sie erfahren haben. Was diese ganz normale Familie in 7 Jahren mit inzwischen drei kleinen Kindern rund um den Erdball auf allen Kontinenten bewirkt hat und hoffentlich noch weiter bewirken wird, ist grossartig, ergreifend und Mut machend für uns alle. Es zeigt auf, wie man mit wenig Geld, aber mit einem klaren Ziel und einer tiefen Überzeugung an eine Hilfe "von oben" Berge versetzen kann. Trotzdem zeigen Schwörers keine Star-Allüren und sind Menschen wie du und ich. Sie haben sich zum Ziel gesetzt, nur mit Muskelkraft oder natürlichen Ressourcen die 7 höchsten Gipfel auf allen 7 Kontinenten zu erklimmen. Dies tun sie mit den Kindern per Velo, Fussmärschen, Klettern, Segeln über die Ozeane mit einem speziellen Segelschiff mit dem schönen Namen "Pachamama", das zusätzlich mit Solarzellen und Windgeneratoren ausgerüstet ist. Damit nicht genug: sie besuchen auf ihrer "Reise" überall Schulen, erkundigen sich, wie andere Völker mit Hitze und Kälte umgehen; erklären den Klimawandel; zeigen, wie man Wasser ganz einfach keimfrei machen kann; sammeln Tonnen von Abfall und vieles mehr. Wenn man dieses Beispiel in dieser oder einer anderen Form verhundertfachen könnte, wäre damit vielleicht der so dringend benötigte Paradigmenwechsel in Sachen Leben, Liebe, Klimaschutz, Freude usw. eingeleitet. Ich wünsche den Schwörers ganz viel Hilfe und Unterstützung von allen Seiten und in jeglicher Form. Ein grosses DANKE, dass wir als Leser an dieser speziellen Lebensform teilhaben dürfen.Auf [...] finden Interessierte noch mehr Informationen.

  • Sheldon
    2019-03-14 19:43

    Was diese Familie geschafft hat, ist einfach unglaublich. In jeglicher Hinsicht haben sie allen Unbill getrotzt und ihren Traum verwirklicht. Das Buch liest sich sehr leicht, ist mit tollen Farbfotos untermalt und macht Lust auf mehr, denn mit knapp 250 Seiten ist es für mich zu knapp. Ich hoffe deshalb auf einen 2. Band, genug zu erzählen hätten sie sicher.

  • pedalritterkatze
    2019-03-13 01:21

    Vorab, was die Schwörers da auf die Beine gestellt haben, dafür haben sie höchsten Respekt verdient. Selbst wenn man ihren Drang zum vermeintlich ökologisch-sektiererischen und ihre Fixiertheit auf den Glauben in diesem extremen Mass zuweilen befremdlich finden kann, leben sie ihren Traum – und das auf beeindruckende Art und Weise.Leider kann ich mich aber den beiden begeisterten Vorrezensenten bezüglich der Qualität des Geschriebenen in keinster Weise anschliessen. Das Buch erzählt mehr oder weniger strikt chronologisch den Verlauf von der Idee bis zur Reise und deren Höhepunkte. Der Wechsel beim Erzählen zwischen den beiden Protagonisten eröffnet zuweilen die verschiedenen Sichtweisen, bleibt aber letztlich lieblos umgesetzt. Und spannend ist dieses Buch nun ganz sicher überhaupt nicht! Kein Spannungsbogen, keine Cliffhanger – wäre ich nicht über die ToptoTop-Homepage auf dieses Buch gestossen, und hätte ich nicht bereits vor der Lektüre gewusst, was der Familie alles passiert und was sie an Gefahren überstehen muss, dann hätte ich dieses Buch bereits vorzeitig zur Seite gelegt.Was bleibt, ist vor allem die Erkenntnis, dass es oftmals nicht viel oder gar kein Geld braucht, um seine Träume zu leben - sondern den Mut zum ersten Schritt, Enthusiasmus und ein gewisses Vertrauen, dass sich das Schicksal für einen immer wieder zum Guten wendet. Das alles vermittelt das Buch, und das ist auch seine Stärke – deshalb drei Sterne!