Read Allein zu zweit: Mein Mann, das Asperger-Syndrom und ich by Katrin Bentley Online

allein-zu-zweit-mein-mann-das-asperger-syndrom-und-ich

Als Katrin im Januar 1987 nach Australien reiste, ahnte sie nicht, dass sie dort Gavin, die Liebe ihres Lebens, finden w rde Nur wenige Monate sp ter machte er ihr einen Heiratsantrag, den sie bedenkenlos annahm F r diesen ungew hnlichen Mann war die 27 j hrige Lehrerin gern bereit, ihre Heimat am Thunersee, ihre Familie und ihre Freunde zu verlassen und nach Down Under zu ziehen Bald schon aber zeigten sich die ersten Schwierigkeiten Warum, fragte sich Katrin, l sst Gavin sich durch Kleinigkeiten derma en aus der Ruhe bringen Warum verh lt er sich G sten gegen ber so taktlos Warum hat er ein so gro es Bed rfnis, allein zu sein Warum interessieren ihn die Gef hle anderer nicht Und vor allem Warum steht er mir nie zur Seite, wenn es mir nicht gut geht Die emotionale Unbeholfenheit ihres Mannes machte ihr immer mehr zu schaffen Mehr als einmal war Katrin, inzwischen Mutter zweier Kinder, der Verzweiflung nahe Aber aufgeben war f r sie keine Option, und so suchte sie nach einer Erkl rung f r Gavins Verhalten Siebzehn Jahre nach der Hochzeit war die Diagnose endlich gestellt Asperger Syndrom Katrin begann sich intensiv mit diesem Autismus Ph nomen auseinanderzusetzen, machte eine Ausbildung zur psychologischen Beraterin und er ffnete ihre eigene Praxis, um Menschen mit dem Asperger Syndrom und deren Partner zu beraten und Ehen retten zu helfen....

Title : Allein zu zweit: Mein Mann, das Asperger-Syndrom und ich
Author :
Rating :
ISBN : 3037633093
ISBN13 : 978-3037633090
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : W rterseh Auflage Taschenbuchausgabe 10 April 2017
Number of Pages : 224 Seiten
File Size : 765 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Allein zu zweit: Mein Mann, das Asperger-Syndrom und ich Reviews

  • Gelegenheits-User
    2019-03-31 05:35

    Ein mutiges Buch von Katrin Bentley, in dem sie ihre Vergangenheit, das Kennenlernen und den bisherigen Verlauf der Ehe gut darstellt, so dass der Leser nicht nur die unglaubliche innere Belastung nachempfinden kann, sondern auch eine Einschätzung erhält, inwiefern ein Betroffener (wenn er es denn vorher von sich weiß) überhaupt als Mann und Vater geeignet ist. Der hier dargestellte Ehemann ist durch seinen zum Syndrom hinzukommenden Charakter zudem noch eine Person, welche im nachhinein meint immer recht haben (siegen) zu müssen, was die Ehe weiter belastet.Schön wären ergänzende Wahrnehmungen der Kinder oder anderer gewesen und am Anfang ist die Darstellung der eigenen Jugend teilweise unnötig, aber das tut dem Gesamtwerk keinen echten Abbruch.

  • Ute Bartz-Jacobs
    2019-03-29 09:28

    Sehr empfehlenswert. Die Autorin beschreibt liebevoll aber auch eindrücklich ihr Leben an der Seite eines Asperger Partners. Es ist Balsam für die Seele für Menschen, die in einer ähnlichen Situation Leben. Durch ihre Beschreibungen bietet Katrin Bentley Erklärungen und Übersetzungen für beide Lebenskulturen. Danke!

  • Jutta Fuchs
    2019-04-11 01:50

    Das Thema ist interessant, ich bin auch betroffen und deswegen habe ich mir das Buch gekauft. Leider finde ich den Schreibstil nicht besonders gelungen. Nebensächlichkeiten werden ausgeschmückt und auf das eigentliche Thema wird nicht fachlich eingegangen. Teilweise habe ich mich gefragt was das ganze soll, z.b. konnte ich mir nicht vorstellen dass Fieber etwas mit Schwangerschaft zu tun hat. Und dass man einem neugeborenen Kind ein Röckchen anzieht ist ja auch etwas seltsam. Das man sich als ungelernte Kraft vom Kellner bis in eine Superposition ruckzuck vor arbeiten kann sollte selbst in Australien nicht möglich sein. Aber vielleicht habe ich von all dem keine Ahnung. Ich hätte mir auch mehr Tipps erwartet. Ich habe das Buch gleich wieder weiterverkauft. Für mich war es nutzlos

  • Frau Werwolf
    2019-04-21 06:43

    was das Buch angeht. Vieles konnte ich als Lebenspartnerin eines Autisten nachvollziehen und bestätigen, manches hat mich trotz allem einfach wütend gemacht, z. B. die Szene am Flughafen! Und warum übergibt eine gestandene Frau ihrem Mann die gesamte Reisekasse??? Ich habe meinem Freund Passagen aus diesem Buch vorgelesen und er hat als Asperger-Patient selber den Kopf darüber geschüttelt, wieviel Frau Bentley ausgehalten hat und sich gefallen lassen. Er hat gesagt, das nicht nur der "gesunde" Partner lernen muss damit umzugehen, sondern auch der "Kranke" durchaus dazulernen kann. Das Buch war insgesamt zwar interessant, aber es gibt bessere zu diesem Thema.

  • Christina
    2019-04-13 09:54

    Erzählt wird die Lebens- und Leidensgeschichte einer Frau, die sich in einen Mann mit ausgeprägten Charaktereigenschaften (Geiz, Jähzorn) verliebt. Die Autorin beschreibt detailliert ihren gemeinsamen Alltag und berichtet dabei unentwegt über ihre Gefühle. Zum Ende des Buches hin wird der Mann als Autist diagnostiziert. Wäre das am Ende nicht ausdrücklich beschrieben, würde ich (ebenfalls vom Fach und mit einem Asperger verheiratet) aufgrund ihrer Schilderungen an dieser Diagnose zweifeln. Auf (fachliche) Tipps wartet man leider vergebens. Alles in allem enttäuschend - vor allem für den sehr hohen Preis, schade!

  • Brunhilde A.W.M.
    2019-03-31 04:35

    Dieses Buch kann man in einem durch lesen, was für einen Erfahrungsbericht für Qualität spricht. In Anbetracht des Preises erwartet man allerdings eher ein Sachbuch, zumal die Autorin Fachberaterin ist. Anyhow, es war trotzdem interessant, die Dinge, wie ich sie auch ungefähr erlebe, wieder zu lesen.An der Stelle, an der sie über den Fast-Ausrutscher ihres Mannes (bez. Anna) und mit den damit verbundenen selbst übernommenen "Aufgaben" außerhalb der Familie berichtet, hätte sie meiner Meinung nach auch noch ein bisschen auf das "Moral"-Gefühl eingehen können, sowie auf die Unfähigkeit für Familie und Dritte gleichermaßen da zu sein. Der Anfang über ihre heile Welt in der Schweiz wird ausführlich dargestellt, danach ihr langer Leidensweg; als Ausgleich wäre mehr Sachliches zum Schluß wunderbar gewesen.Trotzdem, es läßt sich in einem durch lesen........Ich bewundere die Autorin sehr, sie vermittelt eine sehr liebe und aufgeweckte Art; ich denke, nur so Jemand bringt es dann auch zu einem guten Ende.

  • susan dastmalchi
    2019-03-29 04:27

    Die Einfachheit