Read Inseltochter: Roman by Marlies Folkens Online

inseltochter-roman

Sie sind fremd hier, und das werden Sie auch bleiben Niemand will Sie hier haben Und ich w rde mir eher noch das andere Bein abhacken lassen, als von Ihnen Hilfe anzunehmen Nordseek ste, 1946 Aus ihrer Abneigung gegen ber den Fl chtlingen von der Insel Helgoland machen die Einheimischen keinen Hehl Dennoch k nnen Wiebke Hansen und ihre Familie sich gl cklich sch tzen, im Fischerdorf Fedderwardersiel eine neue Bleibe gefunden zu haben Denn Helgoland liegt nach einem britischen Bombenangriff in Schutt und Asche Wiebke tut alles, um ihre Familie irgendwie durchzubringen Doch besonders der m rrische Fischer Freerk Cordes, der im Krieg ein Bein verloren hat, macht ihr das Leben schwer Ein kleines Fischerdorf, eine heimatlose Familie und ein mutiger Neuanfang eine mitrei ende Familiengeschichte in st rmischen Zeiten...

Title : Inseltochter: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 3404175719
ISBN13 : 978-3404175710
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Bastei L bbe Bastei L bbe Taschenbuch Auflage 2 Aufl 2017 28 Juni 2017
Number of Pages : 352 Seiten
File Size : 670 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Inseltochter: Roman Reviews

  • Wolle
    2019-01-11 21:28

    Schon das erste Buch der Autorin hat mich sehr fasziniert, dewegen habe ich dieses hier bestellt und es hat mir sogar noch besser gefallen als das erste, wobei das erst auch Klasse ist!!!Die Erzählung nimmt einen von Anfang an gefangen. Es ist flüssig und spannend zu lesen und man meint, man wäre selbst dabei.Das muss ein Buch meines Erachtens auch bringen, sodass mir die "Bilder" und Geschehnisse noch lange im Gedächtnis bleiben, was hier wirklich absolut der Fall ist.Großes Lob an die Autorin!

  • Aniri
    2018-12-21 20:33

    Inseltochter, eine grossartige Geschichte die vom Lieben und Sterben erzählt. Das ganze spielt im Norden Deutschlands, kurz nach Kriegsende. Fie historischen Fakten sind exakt und die Geschichte schlicht rührend.

  • ClaRe51
    2019-01-06 15:31

    Wunderschönes Buch in einem sehr intelligenten und sehr flüssigen Schreibstil.Dazu eine sehr schöne Geschichte mit gut herausgearbeiteten Charakteren.Ich verschlinge die Bücher von Marlies Folkens und hoffe noch auf viele mehr. :)

  • esmierelda
    2019-01-16 21:32

    Marlies Folkens ist es gelungen einen Roman zu schreiben, dessen Inhalt sich in dieser oder ähnlicher Form tausenfach nach dem Krieg ereignet hat. Familie Hansens, ein Flüchtlingsfamilie von der Insel Helgoland muss neu anfangen, ohne Ehemann,Vater, mit kleinen Kindern und halbwüchsigen Brüdern. Dazu kommen Hunger, Missverständnisse, Ängste,Krankheit. Dazu kommt aber auch Hilfsbereitschaft, Freundschaft und sehr viel Mut. Eine eindrucksvolle Familiengeschichte, gut geschrieben, gut zu lesen, kein bisschen kitschig, einfach anrührend.Das war mein zweites Buch der Autorin und ich freue mich schon auf das Nächste. Weiter so.

  • Miss Norge
    2019-01-16 22:17

    Bei diesem Buch haben mich das Cover und der Klappentext sofort angesprochen und ich kann gleich behaupten, das ich nicht enttäuscht wurde.Eine Geschichte die alle Gefühlslagen vereint: Freundschaft, Liebe, Trauer, Tod, das Vermissen, Hoffen, Bangen und einige schwere Schicksalsschläge haben mich in diesen Roman eintauchen lassen. Der Schreibstil von Marlies Folkens ist so hervorragend, das man fast schon den Duft der Nordsee in der Nase spürt.Sehr berührt hat mich Wiebke Hansen, die Hauptprotagonisten des Buches. Eine starke junge Frau, die ihr Leben nach der Kriegsflucht von Helgoland, in Fedderwardersiel neu beginnen muss. Doch sie ist nicht alleine, mit dabei sind ihre beiden Kinder, ihre beiden Brüder, eine Tante und die Schwiegermutter. Jan, Wiebkes Ehemann, ist seit Jahren in Russland als verschwunden gemeldet und keiner weiß, ob er den Krieg nicht doch überlebt hat und eines Tages vor der Tür steht. Hier hat mir der Aspekt sehr gefallen, das Wiebke sich die ganze Zeit als Ehefrau sieht und jahrelang hofft, das Jan plötzlich wieder da sein könnte. Sehr berührt haben mich die Tagebucheinträge, die Wiebke in Briefform jeden Abend an Jan schreibt, aber niemals abschickt. Wohin auch? Um alle Familienmitglieder gut durch die schreckliche Zeit zu bringen, beginnt Wiebke eine Stelle beim Feind anzunehmen, sie schmeißt den Haushalt für den britischen Captain Watson. Da kann man sich natürlich vorstellen, das dies von den Dorfbewohnern nicht gern gesehen wird und der Tratsch los geht. Doch immer mehr zu einer Stütze wird Wiebke ihr mürrischer und eigenbrötlerischer Nachbar Freerk Cordes. Ein Mann der im Krieg seinen Zwillingsbruder verloren hat und schwer verletzt wurde. Er sieht sich als Krüppel, doch tief in ihm wächst die Liebe zu Wiebke. Diese sieht ihn als guten Freund an, bis ein einschneidendes Erlebnis geschieht und beide ...FazitEin wundervoller Roman über eine junge Frau die stark sein muss um ihre Familie durch die Nachkriegszeit zu bringen, doch sie darf auch nicht vergessen, ihr Leben zu leben und sich nicht nur aufzuopfern um es allen recht machen zu können. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und kann dieses Buch uneingeschränkt empfehlen.

  • Hanna
    2018-12-21 20:33

    Von diesem neuen Roman der Autorin habe ich mir das Hörbuch gegönnt - und bin schlicht weg begeistert! Ein Lob vorab für die Sprecherin, eine sehr sympathische und lebendige Stimme, der man stundenlang lauschen kann. Bei Frauenstimmen bin ich sonst oft leicht genervt, aber hier ist wohlfühlen beim Zuhören angesagt. Obwohl, das gebe ich zu, bei vielen Szenen des Buches mir die Tränen kamen. So eindringlich sind die Schilderungen, so wirklichkeitsnah ist oft die Beschreibung, so echt! Vieles ist mir aus eigener Biografie genau so bekannt und vieles wird hochinteressant erzählt. Man erfährt mir bisher unbekanntes über Helgoland im Krieg und nachher unter der englischen Besetzung (toll die Beschreibungen der Bunker und Untertunnelungen), man erfährt viel über die Lebensumstände der Flüchtlinge nach dem Krieg (die Schwierigkeiten der Fischer, weiter ihren Lebensunterhalt zu verdienen unter massiven Einschränkungen durch die Besatzer) und leidet mit Wiebke beim Tod ihres Sohnes, bei der Nachricht vom Tod ihres Mannes, und bewundert ihre Haltung in allen Lebensabschnitten. Die Personen der Familie: die Schwiegermutter, die Tante, die Brüder und vor allem der Fischer Frerk werden eindringlich charakterisiert. Heute glaube ich, sie alle zu kennen, auch die kleine Tochter, und den Tommy, und die übrigen Personen der Handlung. Das ist ein Roman nach meinem Geschmack. Trotz all der Rührung, die die Erzählung oft bei mir verursachte, gibt es nicht eine einzige kitschige Stelle….

  • Leseratte 1234567890
    2018-12-25 16:10

    Als ich das Buch geschenkt bekommen habe, war ich zuerst ein bisschen skeptisch. Ich bin kein großer Freund von historischen Romanen, und die Nachkriegszeit, in der die Handlung spielt, hat mich nie besonders interessiert, aber als ich angefangen hatte zu lesen, konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Alles ist so bildlich beschrieben, dass man das Gefühl hat, direkt dabei zu sein. Ein tolles Buch!

  • Amazon Kunde
    2019-01-16 17:18

    Eine Geschichte, wie ein Sog. Protagonisten, die den Leser von der ersten Seite an zutiefst fesseln. Man kämpft, hofft und leidet mit ihnen. Ich konnte das Salz des Meeres riechen, mein Herz stand oftmals beinahe still aufgrund einer unfassbar gut inszenierten literarischen Dramatik. Kurzum: Einfach empfehlenswert!