Read Endlich Nichtraucher! Quick & Easy: Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen by Allen Carr Online

endlich-nichtraucher-quick-easy-der-einfache-weg-mit-dem-rauchen-schluss-zu-machen

Der einfache Weg aus der Sucht.Allen Carr hat mit seinem Klassiker Endlich Nichtraucher bereits unendlich vielen Menschen geholfen, sich in kurzer Zeit ohne Zwang vom Rauchen zu befreien f r immer Dieses Buch bietet eine wunderbare M glichkeit, die wichtigsten Informationen schnell zu berblicken oder die Lekt re des Originals noch einmal aufzufrischen Die bew hrte Inspiration, Zigaretten f r immer links liegen zu lassen....

Title : Endlich Nichtraucher! Quick & Easy: Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen
Author :
Rating :
ISBN : 3442174392
ISBN13 : 978-3442174393
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Goldmann Verlag 21 April 2014
Number of Pages : 192 Seiten
File Size : 687 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Endlich Nichtraucher! Quick & Easy: Der einfache Weg, mit dem Rauchen Schluss zu machen Reviews

  • Klaus Roth
    2019-02-13 01:43

    Verhältnis zu anderen Veröffentlichungen des AutorsDas Buch "Endlich Nichtraucher! Quick & Easy" ist keine gekürzte Fassung vom Klassiker "Endlich Nichtraucher!". Es enthält zwar die gleichen Grundzutaten, wartet aber mit einer anderen Reihenfolge und Gliederung auf. Auch der Text ist ein anderer und nicht bloß verschobene Absätze. Mir persönlich hat diese Form besser gefallen, als es im Allen Carrs (1934 - 2006) Erstlingswerk und bekanntestem Buch "Endlich Nichtraucher!" der Fall war. Auslassungen sind unwesentlich. Wenn ich es richtig sehe, ist das Einzige, was fehlt, die eine oder andere Wiederholung einer Botschaft oder Aussage. Vielleicht wirken Argumente durch ihre mehrfache Nennung eindringlicher und nachhaltiger. Gleichsam wirken sie aber auch dem Lesevergnügen ein wenig entgegen, weil sie nerven.Das spürte ich vor allen Dingen beim Buch "Für immer Nichtraucher!" von Allen Carr, das er allen rückfällig gewordenen widmete. Dies las sich wirklich zäh und um einiges anstrengender als das hier rezensierte Buch. Da kann ich eher dazu raten, die verschiedenen Kurzfassungen und Variationen von Allen Carrs Klassiker heranzuziehen und diese zu studieren, statt sich das Mammutwerk "Für immer Nichtraucher!" anzutun. Meine eigene Erfahrung ist es auch, dass man mit den kürzeren Lektüren immer wieder aufhören kann. Selbst wenn man die Argumente schon kennt. Und dann nicht zwangsläufig zum Konsum des dicken Buchs gezwungen ist. Soviel dazu.AktualitätDie Quick-&-Easy-Variante erschien entweder 1999 oder wurde dort zuletzt überarbeitet. Das ist zwei Stellen im Buch zu entnehmen. So viel zur Aktualität. Es hat aber nichts am grundlegenden Wesen von Allen Carrs "Easyway" (leichtem Weg) verändert. Weshalb die Aktualität vernachlässigbar ist. Es werden gegenüber den ewigen Klassikern "Endlich Nichtraucher!" und "Für immer Nichtraucher!" (Die übrigens auch immer wieder aktualisiert wurden) also – wie schon erwähnt – keine neuen Wege beschritten.Meine persönliche ErfahrungMeines Erachtens tut man gut daran, sich entweder – wie ich – viele Bücher von Allen Carr zu nehmen und diese zu studieren. Oder sich wenige zuzulegen und diese immer wieder zu lesen. Ich persönlich brauche die Abwechslung. Von der Wirkung her werden wahrscheinlich beide Wege aufs Gleiche hinauslaufen. Bieten alle Bücher (und ich habe inzwischen einige von ihm) doch lediglich das Gleiche in verschiedenen Gestalten und Darreichungsformen. Meine Erfahrung mit der wiederholten Befassung mit Allen Carrs Argumentationslinie war, dass mir immer wieder neue Aspekte aufgingen. So fiel erst bei "Quick & Easy" der Groschen bei mir, dass willensstarke und autoritäre Persönlichkeiten besonders oft zu rauchen und zu trinken beginnen. Und ihnen nicht umgekehrt das Rauchen und Trinken half, in diese Positionen zu kommen. Rauchen sehe ich in der Terminologie von Allen Carr oft als Synonym für Trinken. In "Für immer Nichtraucher!" schrieb Carr selbst, 90 Prozent seiner Aussagen ließen sich auf alle Formen von Drogen übertragen und daher müsse er nicht zu allen separate Bücher schreiben.Ich hatte das Buch innerhalb von 6 Stunden komplett durchgelesen und wollte es zur Wiederauffrischung von Bekanntem nutzen. Wie beschrieben kam mir dabei auch ein völlig neuer Gedanke erst zu Bewusstsein. Bislang ist das Buch mein Lieblingsbuch unter allen mir bekannten Carr-Veröffentlichungen. Lediglich bei Zeitmangel würde ich zu "Endlich Nichtraucher für Lesemuffel!" raten und dieses zur Hand nehmen. Das lässt sich innerhalb von einer Stunde durcharbeiten und bringt ebenfalls alle Argumtente auf den Tisch. Immer kürzer ist jedoch nicht grundsätzlich immer besser. Auch wenn das in meiner Rezension angeklungen haben mag.KritikpunkteWas mich gelegentlich störte, waren zwei Punkte, die mir auch schon in anderen seiner Bücher negativ auffielen. Das sind von Einzelfällen ausgehende Verallgemeinerungen und die unendliche Übersteigerung des Werts seines eigenen Ansatzes:So nimmt Carr etwa die beiden besten Snooker-Spieler seiner Zeit. Stellt fest, dass beide Nichtraucher waren. Und schließt daraus, dass dies der Beweis ist, dass Rauchen nicht die Nerven stärke. Oder da er selbst keine schweren körperlichen Entzugserscheinungen hatte, geht er davon aus, das träfe auf alle Raucher gleichermaßen zu (Wenn sie nur die richtige Einstellung hätten). Schwierig sehe ich auch seine – dementsprechende – Position zu Nikotinersatzprodukten. Er sieht das als Fortführung der Sucht. Übersieht dabei aber, dass das Gift anders dosiert an den Körper abgegeben wird. Nämlich gleichmäßig und nicht stoßweise wie beim Rauchen. So kommt Andreas Jopp ("Ich rauche gern... ... und hör jetzt auf") etwa unter Berücksichtigung von Studien zum Ergebnis, das Nikotinersatzprodukte beim Aufhören helfen könnte. Ich selbst hörte auf und brauchte weder Nikotinersatzprodukte noch hatte ich schwere Entzugssymptome. Ich war aber auch kein schwerer Raucher.Zuletzt sehe ich Allen Carrs Überzeugung von sich selbst gespalten. Tatsächlich halte ich seinen Ansatz für gut und hilfreich. Der Name "Easyway" (Leichter Weg) ist tatsächlich insofern Programm, als ich seine Bücher für mehr oder weniger leicht lesbar halte. Das hier rezensierte Buch ist bislang mein Favorit unter allen seinen Büchern, die ich bislang las. Und das, mit dem sich der Rauchstopp "mit" am einfachsten gestaltet. Meine Betonung liegt hier aber auf dem Wort "mit". Die Bücher von Andreas Jopp und Jan Becker waren mir ebenso hilfreich. Zumindest im Hinblick darauf, beim Nichtrauchen zu bleiben.ZusammenfassungUnterm Strich ist und bleibt "Endlich Nichtraucher! Quick & Easy" vorerst mein Favorit unter den Arbeiten von Allen Carr. Im Moment spiele ich mit dem Gedanken, mir auch noch die aktuellste Veröffentlichung Carr-Veröffentlichung "Endlich Nichtraucher – Der Erfolgsplan" zuzulegen. Bin mir aber nicht sicher, ob ich diese weitere Wiederholung wirklich brauche. Zumal ich mir nichts Neues erwarte. Sondern lediglich das Wiederaufwärmen der gleichen Argumente in anderer Variation. Wie es allen Werken dieses Verfassers eigen ist.Über die Kritikpunkte kann man meiner Meinung nach recht leicht hinweglesen. Kann ein erwachsener Leser sich doch selbst ausreichend ein Urteil bilden und muss nicht jede Meinung Allen Carrs übernehmen.

  • Holger H.
    2019-02-12 03:48

    Ich habe das Buch innerhalb von 2 Stunden durchgelesen.Seit ich den letzten Rat, im Buch, befolgt habe,bin ich rauchfrei.Ein tolles Gefühl! Aber wenn du dich für dieses Buch entschieden hast.......hast du dich schon entschieden,mit dem rauchen aufzuhören!Es ist der "Klapps" auf den Hinterkopf,den man manchmal nötig hat!

  • Sofffal
    2019-02-17 05:47

    Quick & Easy trifft es auf den Punkt.Das Buch ist knapp und verständlich geschrieben.Die Aussagen sind einleuchtend und das Aufhören war easy :)

  • sissy
    2019-02-05 07:32

    Gutes Buch

  • nwaldman
    2019-02-06 05:29

    Ich habe nun schon mehrere Bücher von Allen Carr gelesen und bin nach wie vor begeistert. Fakt 1: hat bei mir nicht beim ersten Mal geklappt mit dem dauerhaften Aufhören, hat aber nix mit dem Buch zu tun. Das Aufhören hat mit Befolgen der Anweisungen super geklappt und war echt easy. Den Inhalt des Buches hab ich nur leider nach einiger Zeit vergessen (oder verdrängt)Fakt 2: bücher nochmal gelesen und siehe da - Aufhören war wieder easy und damit ich es nicht wieder anfangeFakt 3: easy way ist eine etwas verkürzte Version von Original und das les ich jetzt immer mal wieder - damit das Nichtrauchersein auch so bleibtFakt 4: ernsthaft lesen und die Anweisungen befolgen, das funktioniert wirklich

  • Solelee
    2019-02-03 09:40

    Das sinnvollste Buch, dass ich in meinem ganzen Leben gelesen habe.Ich hatte schon drei Tage, bevor ich das Buch gelesen habe, aufgehört zu rauchen und hatte fast einen Rückfall. Also habe ich mir das Buch als EBook gekauft und sofort verschlungen. Es klappt, super gut. Ich bin begeistert und frage mich mittlerweile warum es überhaupt noch Raucher gibt. :DAn alle Noch-Raucher. Versucht es, ihr habt nichts zu verlieren!

  • Marco
    2019-01-24 04:39

    Das Vorgängerbuch hat mir besser gefallen, hier ist auch nix mit quick und easy. Wer es lassen will, lässt es. Wer nicht, dem nützt auch dieses Buch nichts.

  • Arnold
    2019-02-15 04:31

    Nach den ersten 12 Seiten habe ich mich nur noch vor dem Rauchen & Buch geekelt!Meine Meinung: Empfehlung für Raucher ohne viel Selbstvertrauen.