Read Amnesie: Joe O'Loughlins 2. Fall (Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz, Band 2) by Michael Robotham Online

amnesie-joe-o-loughlins-2-fall-joe-o-loughlin-und-vincent-ruiz-band-2

Halb ertrunken wird Detective Inspector Vincent Ruiz aus der Themse geborgen und liegt tagelang im Koma Wieder bei Bewusstsein f ngt sein Alptraum allerdings erst an, denn er kann sich an die letzten Wochen nicht erinnern Sein einziger Anhaltspunkt ist das Foto eines M dchens Die kleine Mickey Carlyle war drei Jahre zuvor entf hrt worden und gilt seither als tot Mit Hilfe des Psychologen Joe O Loughlin gelingt es Vincent, Teile seiner Erinnerung zur ckzugewinnen In ihm w chst der Verdacht, dass Mickey noch lebt und in gro er Gefahr schwebt...

Title : Amnesie: Joe O'Loughlins 2. Fall (Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz, Band 2)
Author :
Rating :
ISBN : 3442476437
ISBN13 : 978-3442476435
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Goldmann Verlag 14 M rz 2011
Number of Pages : 448 Seiten
File Size : 567 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Amnesie: Joe O'Loughlins 2. Fall (Joe O'Loughlin und Vincent Ruiz, Band 2) Reviews

  • Nora
    2019-03-08 04:05

    Wie alle anderen Thriller aus der Reihe isz auch dieser super spannend und fesselnd. Wenn man einmal angefangen hat zu lesen, kann man das Buch nur mehr schwer weglegen. Robotham weiß wie man den Leser ans Buch fesselt und versteht sein Handwerk!!

  • Lutz ha.
    2019-02-25 05:46

    Das zweite Buch aus der O`Loughlin / Ruiz-Reihe ist schon seit über vier Jahren auf dem Markt; es liegen dazu bereits eine Menge Rezensionen vor, so dass ich mir eine weitere Inhaltsangabe ersparen kann.Nach dem ersten Band, in dem der Professor O`Loughlin als Protagonist fungierte, ist es in diesem Buch der Londoner Detectiv Inspector Vincent Ruiz, was für mich etwas überraschend kam. Die Story wird durchweg nur aus Sicht von Ruiz im Präsens erzählt, der angeschossen halb tot aus der Themse gezogen wurde und nach einigenTagen im Koma eine Teilamnesie erlitten hat, wodurch er sich an die Umstände, die zu seiner Verletzung geführt haben, nicht mehr erinnern kann. Natürlich versucht er mit Hilfe des Professors, der hier nur eine Nebenrolle einnimmt, seine Erinnerungen wieder auszugraben und einen Fall zu lösen, der eigentlich schon seit drei Jahren als aufgeklärt und abgeschlossen galt.Ich gebe zu, dass ich bei dieser Ausgangssituation anfänglich leicht skeptisch war, aber nach und nach verflog die Skepsis vollends und am Ende ziehe ich das Fazit, dass mir der zweite Band der Reihe noch besser als der erste gefallen hat. Ein durchweg gelungener Aufbau der Story, die immer spannender wird und auch mit einigen Wendungen aufwartet, die so nicht unbedingt vorhersehbar waren. Dazu eine gute, stimmige und teilweise passend deftige Sprache und ein sympathischer Protagonist, dem, nicht mehr weit vor seiner Pension stehend, nichts mehr im Leben fremd ist und der auch in seinem Privatleben einiges nicht auf die Reihe gebracht hat. Ruiz hat mit seiner zynischen und auch etwas pessimistischen Art Ecken und Kanten, er lässt sich auf falsche Fährten locken, macht auch Fehler, jedoch nicht solche, die der Leser an seiner Stelle nicht genauso machen würde.Ich habe jetzt definitiv Lust auf mehr Lesestoff von Michael Robotham bekommen.

  • Mr.Fantastic
    2019-02-16 03:05

    Nachfolgende Rezension bezieht sich auf das Hörbuch.Ich bin ein Fan der Romane von Robotham über den bärbeissigen Inspektor Vincent Ruiz und Professor Joe O'Loughlin.Den zweiten Band habe ich aber irgendwie ingnoriert und mir erst jetzt nachdem ich alle anderen Bücher der Reihe kenne angehört.Erst war ich etwas skeptisch die Story aus der Sicht von Inspektor Ruiz zu hören.Das hat sich aber bereits nach den ersten Minuten gelegt und die Story bekam ihren ganz eigenen " brummigen " Charme.Die Stimme von Johannes Steck verleiht dem Hörbuch eine eigene Dynamik ,kann ich nur empfehlen.Zum Inhalt nur soviel,das Ende ist mehr als spannend und auch durchaus überraschend.Achtung Spoiler : Als England und London-Freund war es absolut faszinierend etwas über den riesigen Untergrund sprich die Kanalisation zu erfahren. Quasi eine Stadt unter der Stadt.Robotham hat sich wirklich etwas Neues einfallen lassen um den Leser zu fesseln und zu begeistern.Also Kaufempfehlung ?Ja, unbedingt. Man muss auch nicht zwingend den ersten Band der Reihe kennen.

  • Ukeli
    2019-02-20 06:02

    Ich kannte bisher kein einziges Buch dieses Autors und wählte "Amnesie" aufgrund der kurzen Inhaltsangabe im Kindle-Shop.Der Kriminalfall an sich hat mir gefallen. Ich wollte unbedingt die Zusammenhänge wissen und wie es ausgeht.Das Buch ließ sich durch die immer wiederkehrenden abrupten Rückblicke, wenn die Erinnerung bruchstückhaft wiederkam, nicht flüssig lesen. Dadurch daß der Autor diese eingestreut hat, ohne vorherigen Hinweis, konnte ich die Zeitabläufe oft nicht gleich richtig einordnen. Auf geiche Weise ist der Autor mit den Kindheitserinnerungen und den Rückblicken auf frühere Ermittlungen verfahren.Es gibt Bücher, da finde ich mich sofort in die Umgebungen, Häuser etc, in denen die Handlung spielt, ein. Ich sehe diese wie einen Film vor mir. In diesem Fall tat ich mich sehr schwer. Das Kanalsystem, das eine große Rolle spielt, konnte ich mir so gut wie gar nicht vorstellen.Der Ermittler Ruiz ist ja mal wieder eine fast "tragische" Figur, mit schwierigem Hintergrund (Herkunft), traumatischem KIndheitserlebnis, Schuldgefühlen und kaputtem Familienleben.Es wäre schön, der ein oder andere Autor kreierte mal wieder einen Hauptprotagonisten, der weniger Ballast auf der Seele hat und ein einigermaßen normales Privatleben.Wie gesagt, der Kriminalfall an sich hat mir gefallen. Der Schluß ist nach meiner Meinung zu kurz geraten und die Diamantengeschichte habe ich nicht bis ins letzte Detail verstanden.

  • Kathi
    2019-03-07 01:43

    Eine weitere Lesereise mit den bereits bekannten Hauptakteuren aus den anderen Büchern von Michael Robotham. Nachdem ich bereits "Adrenalin" gelesen hatte habe ich mir sofort "Amnesie" und "Dein Wille geschehe" bestellt. Andere Story, anderer Blickwinkel durch den Wechsel des Erzählers/Hauptperson (Detective Inspector Vincent Ruiz) wobei dennoch die Verknüpfung der Personen untereinander durch bisherige Begegnungen wichtiger Bestandteil der Handlung ist. Jedoch ist es nicht zwingend erforderlich die Bücher in der Reihenfolge zu lesen in der sie geschrieben wurden, denn die Vernetzung ist nicht tragend.Das Buch selber fand ich etwas "schleppender" zu lesen als Adrenalin oder Dein Wille Geschehe, dennoch ist es ein gutes Buch-wobei ich das Genre Psychothriller eher etwas zu übertrieben finde. Gut finde ich dennoch dass man selbst recht schnell in die Erzählersicht eindringt und auch den etwas toughen Inspektor als menschliches Wesen mich Schwächen und menschlichen Zügen versieht. Die Story ist etwas verzwickt gestrickt und man ertappt sich selber bald beim rätseln wie der Fall zu lösen wäre und welche Spur die richtige sein könnte. Alles in allem mal wieder ein gelungenes Buch!