Read Wonderland Avenue: Sex, Drugs & Rock'n'Roll by Danny Sugerman Online

wonderland-avenue-sex-drugs-rock-n-roll

Danny Sugerman ist dreizehn Jahre alt, als er bei einem Konzert Jim Morrison kennenlernt, den legend ren S nger der Doors Die Begegnung ver ndert Dannys Leben f r immer Bislang hat er die gutb rgerlichen Nachbarn in Beverly Hills aufgemischt, nun ist er bereit f r Gr eres Jim Morrison er ffnet ihm eine faszinierende Welt voller Rebellion, Sex, Musik und Drogen die Welt des Rock n Roll....

Title : Wonderland Avenue: Sex, Drugs & Rock'n'Roll
Author :
Rating :
ISBN : 3453676688
ISBN13 : 978-3453676688
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Heyne Verlag 12 Mai 2014
Number of Pages : 592 Seiten
File Size : 966 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wonderland Avenue: Sex, Drugs & Rock'n'Roll Reviews

  • Nelika
    2019-02-12 17:52

    Dieses Buch habe ich in einem Rutsch gelesen, regelrecht verschlungen. Danny Sugerman kenne ich aus "Keiner kommt hier lebend raus" und ich weiß auch, dass er 2005 starb, aber nicht, dass er dieses Buch geschrieben hat. Von den Doors habe ich fast alles, und auch wenn Jim nach der Hälfte schon stirbt, dieses Buch hat gefehlt. Mein Leben war natürlich nicht so wild wie Danny's, aber ich fühlte mich sofort in die alten Zeiten zurückversetzt. Sehr berührt hat mich, wie Danny seine Gefühle bei Jim's Todesnachricht beschreibt. Und dass er sagt, wie sehr er ihn geliebt hat.Auch mein Tipp: Unbedingt die Doors dazu hören. Ich bin sicher, Danny, Jim und Ray rocken jetzt den Himmel. In diesem Sinne: Shine on you crazy Diamonds!

  • Freischwimmer
    2019-01-31 16:45

    Danny Sugerman, aus gutem Hause stammend, als Kind nach Aufmerksamkeit bettelnd, findet seine Bestimmung bereits in jungen Jahren in der Liebe zum Musikbusiness. Fesselnd erzählt Sugerman seine eigene Kindheit und seine ersten Berührungen mit der Musikbranche. Nebenbei bekommt der Leser interessante Einblicke ins Leben von Jim Morrison und Iggy Pop.Das Buch verliert leider ein wenig durch die sich ständig wiederholenden detaillierten Schilderungen der persönlichen Drogenexzesse, die fast die gesamte 2. Hälfte der Autobiografie füllen. Darum nur 4,5 Sterne von mir.

  • Happy Betty
    2019-02-11 11:51

    habe ich diesen Sommer in einem Rutsch durchgelesen. Lange kein so fesselndes Buch mehr gelesen. Eigene Erlebnisse kommen wieder in Erinnerung. 70er Jahre Adoleszenz. Fast besser als 'The Electric Cool Acis Test' von Wolfe. Weil realistischer und personenbezogener. Aus Sicht eines konkreten Heranwachsenden, jungen Erwachsenen mit suboptimalem Familienumfeld.

  • Andrea
    2019-02-12 15:28

    Ein absolutes Muss. ..mehr kann und möchte ich auch nicht schreiben. Fesselnd, spannend, abartig schön....unglaublich, weil man weiß, dass es eine Autobiographie ist und es tatsächlich so passiert ist...zwischendurch war ich sogar neidisch drauf....nicht nur für Fans weiter zu empfehlen. ...

  • Ralf Pflüger
    2019-02-23 14:48

    Sehr gut und flüssig geschrieben. Sodass man das Buch nicht aus den Händen legen möchte.Hier hat der Autor und Manager Mr. Sugerman himself sehr gut den Alltag mit seinem Freund und Mentor Morrison beschrieben.

  • Viking
    2019-01-26 13:42

    Ein Meisterwerk über das Leben Danny`s in den Endsechzigern. Aus gutsituiertem Elternhaus kommend,hat er immer das Gefühl etwas zu vermissen,etwas das sein Leben füllt.Über mehrere Ecken kommt er in Kontakt zu den gerade aufblühenden Doors und damit auch zum Rock`n`Roll.Dieser und Jim Morrison üben eine ungekannte Anziehungskraft auf Danny aus,der sein Leben alsbald auch in ganz andere Bahnen lenkt.Unvermeidlich kommt er auf rauschenden, beschwingten Festen mit Drogen in Berührung,und der anfangs zarte Konsum entwickelt sich langsam aber stetig steigend zu regelrechten Drogenexzessen.Als gut verdienender Manager der Doors,der er wird,kann er sich seinen massiven Konsum und extravaganten Lebensstil finanzieren und pfeift auf konservative Geflogenheiten und Familienleben. Als Jim in Paris stirbt bricht das Bild seines Helden und einzigen festen Halts im Leben entzwei.Fälschlicherweise glaubt er in Iggy Pop,der schon stark an der Nadel hängt,einen neuen Freund gefunden zu haben,was sich am Ende als fataler Irrtum und Weg in die totale Abhängigkeit aufzeigt.Total spannend und voll von den irrwitzigsten Drogengeschichten.

  • Jenny
    2019-02-13 12:39

    Das Buch hat mich zu tiefst berührt! Sollte wirklich jeder, der sich für music und diese Zeit interessiert, lesen. !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • Dreamer
    2019-02-08 11:58

    Ich hab das Buch gekauft, nachdem ich auf einer Seite der Berliner Hypies (damit sind Menschen mit ADS/ADHS gemeint) davon gelesen hatte. Hauptsächlich, um mich über ADS zu informieren. Ich hab einen Schatz gefunden.Danny's Geschichte ist ein wundervolles Beispiel dafür, wie's laufen kann, wenn man mit dieser wunderbaren Eigenschaft ADS gesegnet oder auch geschlagen ist.Betroffene werden sich seitenweise wiedererkennen, und die ewigen Zweifler und Kritiker des Ritalin vielleicht mal ein bisschen zum Nachdenken kommen.Dass man so nebenbei noch einen herrlichen Zeitzeugenbericht über die späten 60er und frühen 70er incl. Morrison, Doors, Iggy Pop und noch so einigen anderen genialen und weniger genialen Figuren bekommt, ist eine herrliche Zugabe.Sugerman hatte echt Talent zum Schreiben. An die recht rüde Sprache (der Originalausgabe) gewöhnt man sich nach ein paar Seiten so sehr, dass man's garnicht mehr merkt.Nur Schade, dass er so wenig veröffentlicht hat. Und da er sich ja letztes Jahr zu seinem geliebten Freund Morrison aufgemacht hat, wird's dabei wohl leider auch bleiben.Was "Wonderland" umso kostbarer macht.