Read Dich sah ich wachsen: Was der Großvater noch über Bäume wusste by Erwin Thoma Online

dich-sah-ich-wachsen-was-der-grossvater-noch-ber-bume-wusste

Holz, ein Naturmaterial mit vielen Geheimnissen und wundervollen Eigenschaften Schon seit Jahrhunderten wissen die Menschen ber die Besonderheiten dieses Baumaterials und der Wirkung von B umen in unserem Leben Bescheid Menschen wie der Gro vater haben dieses Wissen und die Traditionen rund um das Thema weitergegeben und damit die n chste Generation gepr gt Ein Buch ber das uralte und das neue Leben mit Holz, Wald und Mond....

Title : Dich sah ich wachsen: Was der Großvater noch über Bäume wusste
Author :
Rating :
ISBN : 9783710401121
ISBN13 : 978-3710401121
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : Servus Auflage 4 Aufl 13 M rz 2018
Number of Pages : 216 Seiten
File Size : 996 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Dich sah ich wachsen: Was der Großvater noch über Bäume wusste Reviews

  • Iris Ehrler
    2019-05-06 00:00

    Inhaltlich und von den Fakten her sehr interessant zu lesen. Ein Wissen über Alternativen, Energie und Luft, das in der heutigen Zeit hinsichtlich Mysterium Baum wichtig ist, erklärt viele Empfindungen/Empfindlichkeiten. Zeigt auf was auf lange Zeit ein Mehrwert für die Menschheit und Natur ist - auch hinsichtlich Energiebilanz, da tragen wir alle eine Verantwortung.

  • Jouvancourt
    2019-05-10 03:45

    *Es ist eins der wirklich schönen Bücher, die man gerne immer wieder liest und auch gerne mal verleiht! Der Autor, Förster und Dr.-Ing., erzählt von seiner Kindheit, vom Wissen seines Großvaters und seinen Erfahrungen mit Holzstämmen aus den Alpen. Teilweise fast ein wenig märchenhaft geschrieben, mit wundervollen Anekdoten versetzt und doch bricht der Autor auch gleichzeitig eine Lanze für mehr Ökologie im Hausbau! Er führt den Beweis auf, dass viele unserer modernen Baumaterialien krank machen: verleimtes Holz, Chemiefarben, Plastik und vieles mehr.Sein Großvater und dessen Vorgänger haben Häuser aus Holz gebaut, die Jahrhunderte halten und für deren Behandlung keine Chemie oder sonstige teuren Anstriche benötigt! Die Kunst ist es, die Hölzer intelligent auszuwählen. Diese Baumaterialien - so der Autor - müssen immer im Winter geschlagen werden und bei abnehmenden Mond. Auch "grünes" Holz bewegt sich so kaum mehr im fertigen Haus, wenn man weiß, welche Holzsorten wo eingesetzt werden. Diese alte Wissenschaft der Zimmerer und der Förster im Hochgebirge vermittelt uns der Autor auf unterhaltsame und lehrreiche Weise. Er weist beispielsweise nach, dass ein Holzkamin schon 400 Jahre überstanden hat, dass es Hölzer gibt, an die kein Borkenkäfer sich heranwagt und wie Fussbodenbretter zusammenwachsen. Wie man Brennholz am besten macht und lagert, was die Sonne mit dem Holz anstellt und dass man in der Küche Holzbretter und keine unhygienischen Plastikplatten verwenden sollte! Früher gab es keinen Müll, gar keinen, und heute müssen wir mit der Wegwerfgesellschaft und zahllosen Chemieprodukten auskommen...FAZITEin kluges und ein zum Nachdenken anregendes Buch, dem ich 6 Sterne geben würde! Für jeden Holzhausbauer, für jeden Forstwirt, für jeden Zimmerer nur wärmstens zu empfehlen!.

  • Marko Dering
    2019-05-16 01:55

    Ich habe mich sehr über dieses Buch gefreut! Der Schreibstil des Autors machte es für mich zu einem Genuss es zu lesen. Die Frage, die ich mir stelle ist, warum wurde und wird das nicht in den Tischler- oder Zimmererausbildungen nicht beigebracht? Selbst auf der Meisterschule wurde das Thema "Mondholz" nur belächelt... Obwohl durch die Forschung von Prof. Dr. Ernst Zürcher  die Eigenschaften von Mondholz bewiesen wurden...Ich hoffe viele Menschen lesen dieses Buch und ändern daraufhin ihr Verhalten gegenüber dem Holz als Lebewesen und als Baustoff.

  • Amazon Kunde
    2019-05-07 23:43

    Ganz toll, einfach super für die neue Zeit. Wenn bauen, dann doch nachhaltig, sinnvoll und mit Herz als auch Verstand.

  • Amazon Kunde
    2019-05-16 01:07

    Toll geschrieben, ließt sich als hätte ich es selber geschrieben.Danke erwin Thoma und deinem Großvater für das Überlieferte Wissen.Gott segne euch

  • tipundtop
    2019-05-25 04:51

    Dieses Buch gibt es nun schon seit 20 Jahren und nun in einer überarbeiteten Ausgabe. Für mich ist es nicht das erste Buch, das ich von Erwin Thoma lese; „die geheime Sprache der Bäume“ hat mich schon sehr begeistert und ich war neugierig auf noch mehr „altes Wissen“.Erwin Thoma vermittelt Wissen aus persönlichen Erfahrungen und denen des Großvaters seiner Ehefrau, der zeitlebens Holz verarbeitet hat. Er erläutert die Auswahl der richtigen Bäume, den richtigen Zeitpunkt der Ernte, die richtige Lagerung, Trocknung, Reifung und Verarbeitung, beschreibt, wie man das Holz behandelt und nicht versiegelt. Auch Themen der Haltbarkeit, Schädlingsvermeidung /-bekämpfung und Unterteilung der Holzsorten für verschiedene Verwendungszwecke werden anschaulich beschrieben. Sehr hilfreich fand ich das Kapitel zum Brennholz, da wir manchmal mit einem Grundofen heizen, jedoch nur über wenig Lagerungsfläche zum Trocknen verfügen. Die Anleitungen und Hinweise ermöglichen, unter guten Bedingungen schon nach einem Jahr ausreichend getrocknetes Brennholz nutzen zu können.Insgesamt finde ich alle angesprochenen Punkte des Buches sehr interessant und hilfreich, ob für die Anwendung als Bau-, Möbel- oder Brennholz. Sehr viele, einfach eingestreute Tipps, über die man sich vielleicht noch gar keine Gedanken gemacht hat, werden meinen Alltag beeinflussen und verändern. So habe ich z.B. nie in Betracht gezogen, die Küchenarbeitsplatte aus Holz und nicht aus beschichteter Platte oder Stein zu wählen, weil mir die Abwaschbarkeit so wichtig war. Die Erläuterungen zur geringsten Keimbelastung bei Naturholzarbeitsplatten und auch die Ausführungen zur Luftfeuchteaufnahme und -abgabe veranlassen mich nun zu einer ganz anderen Sicht. Ganz besonders gut hat mir das Letzte Kapitel gefallen, das „Informationen & Service“ zusammenfasst, für alle, die keinen Großvater haben um sich altes, überliefertes Wissen rund um Holz und seine Nutzung zu holen; in ihm findet man geballte Informationen zu Kauf, Verarbeitung, Einschätzmöglichkeiten der Qualität und Nutzbarkeit ( z.B. Erklärung zu stehender oder liegender Maserung) und mehr.Mit viel Fachwissen vermittelt Erwin Thoma nicht nur die optimale Verwendung von naturbelassenem Holz, der damit positiven Wirkung auf das Raumklima, sondern belegt auch, wie nachhaltig die kurzen Verarbeitungswege dabei sind, wie unbelastend der Verzicht auf Pestizide, Lacke und andere chemische Zutaten ist; selbst bei der Nutzung als Brennholz erfolgt diese im Einklang mit der Natur. Und ganz eindeutig stellt Erwin Thoma klar, dass auch, wenn Holzöfen oder -häuser Jahrhunderte überstehen, alles, was aus naturbelassenem Holz gearbeitet wird, letztendlich verbrannt oder verrotten kann und danach ohne Schaden anzurichten wieder in den Kreislauf der Natur aufgenommen wird.Fazit: Ein wunderbares Buch, das „altes Wissen“ und Traditionen um das vielseitige natürliche Material Holz und gleichzeitig eine hohe Wertschätzung diesem Naturprodukt gegenüber vermittelt.