Read Hexenjagd: Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien by Ramin Peymani Online

hexenjagd-der-mndige-brger-als-feindbild-von-politik-und-medien

Die Demokratien der westlichen Welt befinden sich im Umbruch Viel zu lange waren sie Spielball alteingesessener Parteien, die sich den Staat zur Beute gemacht haben Wo immer heute Wahlen stattfinden, erhalten daher diejenigen Zulauf, die einen Neuanfang versprechen In den Vereinigten Staaten, in Frankreich und in sterreich bekam die Kaste der etablierten Berufspolitik von den W hlern gar die Rote Karte gezeigt.Auch hierzulande ist das Run deutlich zu vernehmen, doch fehlt den Deutschen der Mut, mit jenen zu brechen, die den Parteienstaat ber die Demokratie erheben Es reichte bei der Bundestagswahl dennoch zum schlimmsten Debakel, das eine Regierungskoalition je erlebt hat, dem Verlust eines F nftels ihres Stimmenanteils Statt aber mit Einsicht und Demut, quittierte die machtversessene Kanzlerin den Denkzettel der W hler mit Starrsinn und Trotz Sie macht weiter, als w re nichts gewesen.Auf die wachsende Zahl ihrer Kritiker reagiert die Berufspolitik mit Diffamierungskampagnen und Ausgrenzungsappellen Wo bereits das Hinterfragen der ver ffentlichten Meinung einer Gottesl sterung gleichkommt, gilt erst recht als Ketzer, wer sich dem Mainstream Diktat nicht unterwirft Inzwischen soll ein Einsch chterungs und Zensurgesetz Andersdenkende mundtot machen und das Wahrheitsmonopol von Politik und Medien sichern.Doch l ngst richtet sich der Hass von Journalisten und Politikern nicht mehr nur gegen die eigenen Mitb rger Auch die W hler anderer L nder und deren demokratisch gew hlte Staatsoberh upter werden beleidigt und diffamiert Deutschlands selbstgerechte Besserwisser machen vor nichts und niemandem Halt Lesen Sie in diesem Buch von der Hexenjagd eines polit medialen Kartells, das in seinem verzweifelten Kampf gegen Meinungsabweichler jede Glaubw rdigkeit verspielt hat.Mit einem Gastbeitrag der B rgerrechtlerin und langj hrigen Bundestagsabgeordneten VERA LENGSFELD....

Title : Hexenjagd: Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien
Author :
Rating :
ISBN : 9783746012384
ISBN13 : 978-3746012384
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand Auflage 1 12 Januar 2018
Number of Pages : 180 Seiten
File Size : 974 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Hexenjagd: Der mündige Bürger als Feindbild von Politik und Medien Reviews

  • Toni
    2019-02-19 19:23

    Ich betrachte es als persönlichen Glücksfall und Gewinn, dass ich in einem bekannten sozialen Netzwerk auf Ramin Peymani aufmerksam geworden bin.Wer sich des Eindrucks nicht erwehren kann, dass im Deutschland nach der zweiten Jahrtausendwende zu viele in der Öffentlichkeit stehende oder sich drängende Akteure ihren Verstand verloren zu haben scheinen, kann im aktuellen Werk des Autors nachlesen, warum das nicht nur so erscheint.Dabei verzichtet Ramin Peymani auf die Leichtigkeit, einen 900-Seiten-Wälzer vollzuschreiben, den der Leser gefälligst mit einem Fremdwörterbuch bewaffnet abzuarbeiten hat.Die einzelnen Kapitel sind kurz gehalten, haben es aber in sich.Mosaikstein für Mosaikstein formt der Autor ein Bild, das den grotesken Zustand der politischen und medialen Eliten sehr treffend als Karikatur abbildet und damit der Lächerlichkeit preisgibt.Es macht Spaß, ihm dabei zuzuschauen. Hier darf gelacht werden über jene, die sich selbst zu Autoritäten aufplustern und ihre von Allmachtsphantasien getriebene Regulierungswut und ihr Sendungsbewußtsein allzu ernst nehmen. Und nichts erledigt vermeintliche Autoritäten besser als das Lachen.Es beruhigt zu wissen, dass es noch Menschen wie Ramin Peymani gibt, die sich weder vom politischen Personal noch von den Lohnschreibern und Lohnrednern einer selbst ernannten Elite Denkverbote auferlegen lassen und jede Ideologie als ein Gefängnis für den freien Geist anprangern.Auch der Gastbeitrag von Vera Lengsfeld ist eine grandios geschriebene Zukunftsvision.

  • Milchbar9
    2019-02-21 02:13

    Nicht nur der 30-jährige Krieg mit seinen religiösen Verwerfungen kündigt sich heute wieder in Europa an, und er wütet in Syrien seit einigen Jahren, nein, auch ein neuer Faschismus wird sichtbar, diesmal aber von der guten Seite. Dabei muss diese Warnung berücksichtigt werden: „Die Deutschen haben eine Besessenheit, jede Sache so weit zu treiben, bis eine böse daraus geworden ist.“ (George B. Shaw)Franz Werfel schrieb in seinem1946 erschienenen Roman „Stern des Ungeborenen" folgendes: „Zwischen Weltkrieg II und Weltkrieg III drängten sich die Deutschen an die Spitze der Humanität und Allgüte. Und sie nahmen das, was sie unter Humanität und Güte verstanden, äußerst ernst. Sie hatten doch seit Jahrhunderten danach gelechzt, beliebt zu sein. Und Humanität schien ihnen jetzt der bessere Weg zu diesem Ziel. Sie fanden diesen Weg sogar weit bequemer als Heroismus und R-wahn. So wurden die Deutschen die Erfinder der Ethik der selbstlosen Zudringlichkeit.“Stockt Ihnen der Atem ob dieser Prophezeiung und Sie wollen das nicht glauben? Dann gibt es ein Heilmittel dagegen. Dieses eindringlich, ruhig, sachlich und trotzdem aufwühlend geschriebene Buch.Kein Wunder, dass heute wieder öffentliche Hexen- und Bücherverbrennungen stattfinden. Der Mainstream ist gierig danach, allen, die sich ihrer herrschenden Lehre widersetzen, den Prozess zu machen. Am Wochenende wurde in München demonstriert, mit religionskritischen Aussagen. Es war ein öffentliches Spießrutenlaufen, das Münchener BM-Amt hatte es zugelassen, dass um die religionskritische Demonstration ein Spalier gezogen wurde, aus dem Menschen laut schrien und öffentliche Meinungskundgebungen nahezu unmöglich machten. Diese Menschen haben offensichtlich eine Aussage von George Orwell nicht verstanden: „Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen, was sie nicht hören wollen.“„Wer die Dogmen der Meinungsführer hinterfragt, gilt als unbelehrbarer, Ignorant, abgehängter Verlierer oder fremdenfeindlicher Rassist.“ Ramin Peymani (RP) legt seine Hände sanft und mitfühlend in die Wunden der Jetztzeit, ungeheuer spannend und erhellend geschrieben.Wir erleben aktuell einen beispiellosen Niedergang der Vernunft: Uneinsichtigkeit und Ungläubigkeit statt Reue und Reife, so analysiert RP einen Status Quo, aus dem täglich immer mehr aufwachen. Dem von Politikern und der Presse vorgeschriebenen Moralimperativ totaler Barmherzigkeit folgen immer weniger und stellen zurecht in Frage, was der Vernunft und dem gesunden Menschenverstand zuwider läuft. Politiker beteiligen sich hingebungsvoll an der Herabwürdigung abweichender Meinungen, vom Mittelfinger bis zum Pack, alle denkbaren Signal- und Sprachverirrungen können festgehalten werden.Dieses Buch ist eine der besten Zusammenfassungen deutscher Befindlichkeiten und dass die polit-mediale Kaste nicht merkt, wie sehr sie immer weiter am eigenen Stuhl sägt, zeigt ihre ganze Realitätsferne, schreibt RP. Schon die in der Vorschau lesbare Gliederung zeigt Erhellendes und macht neugierig auf ein Buch, das heute in jede Bibliothek, Krankenhaus, Haushalt, Amt, Schule, Universität, Hotelzimmer etc. gehört. RP ist Iraner und er scheint den großen iranischen Aufklärer Pirouze Pârsi zu kennen. Aufgrund verengter Sichtweisen läuft Europa aktuell Gefahr, hinter die Erkenntnisse der religionskritischen Aufklärung zurückzufallen, ein Desaster, das jeder geschichtskundige Mensch mit großem Entsetzen konstatieren muss.Schon die Zukunftsprojektion von Vera Lengsfeld zu Beginn des Buches: ganz großes Kopfkino, aber mit klaren Wirkungen in die Realität. Wer das begriffen hat, denkt realer. Er weiß, dass Einigkeit und Recht und Freiheit heute mehr bedroht sind als jemals zuvor.

  • Josef Nottelmann
    2019-03-05 00:21

    Wunderbar, wie ein Deutscher mit Migrationshintergrund uns den Spiegel vorhält und uns ermahnt, unsere kulturellen Werte vor den Feinden der Freiheit zu verteidigen.DANKE!

  • Amazon Kunde
    2019-03-17 02:07

    Ausgezeichnet ist bereits das Vorwort von Vera Lengsfeld: Chapeau! Und erneut trifft Ramin Peymani mit seinen Ausführungen ins Schwarze. Kurz und bündig dokumentiert er den abgehobenen Realitätsverlust großer Teile der politischen Kaste sowie der allzu häufig mit ihr verbandelten Medienvertreter. Und so fliegen die bizarren Geschehnisse Absurdistans aus 2017 noch einmal an unserem geistigen Auge vorbei und man fragt sich Seite für Seite, wie es zum hervorragend beschriebenen multiplen Organversagen innerhalb unseres demokratischen Gemeinwesens kommen konnte. Es steht zu befürchten, dass das laufende Jahr ebenfalls reichlich Stoff liefern wird, aber es besteht immerhin auch Hoffnung, dass aufrechte Demokraten wie Herr Peymani abermals kräftig dagegenhalten werden.

  • Bier Freund.
    2019-03-13 00:11

    politisch INkorrekt,mit klarer,schnörkeloser Sprache.Einige der Themen des Buches:Der Puppenspieler-Erdogan lässt Merkel tanzen;inside Islam-der Moschee-Report und die Angst vor der Wahrheit;Tabuzone Antifa-Medien und Politik als Schutzherr linker Terroristen;Mannipulative Meinungsmacher-Journalisten als Spaltpils der Gesellschaft.Peymani ist genau wie,Bassam Tibi,A. Mansour,H. Abdel-Samad,T. Kambouri,S. Ates etc.Beispiel für,Integration,kritischen Intellekt und -im gegensatz zuden politisch korrekten/moralisch defekten dummpfbacken der deutschen Medienlandschaft-allen voran die Parasiten der Ö/R Sender eine Bereicherung der Kultur in Deutschland.