Read Psychotherapie im Wandel: Von der Konfession zur Profession by Klaus Grawe Online

psychotherapie-im-wandel-von-der-konfession-zur-profession

5 Auflage, sehr guter Zustand...

Title : Psychotherapie im Wandel: Von der Konfession zur Profession
Author :
Rating :
ISBN : 3801704815
ISBN13 : 978-3801704810
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Hogrefe Verlag Auflage 5., unver nd A 1 Januar 2001
Number of Pages : 494 Pages
File Size : 880 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Psychotherapie im Wandel: Von der Konfession zur Profession Reviews

  • Sarah Felberbauer
    2019-04-22 02:37

    Dieses Buch ist ein absolutes Meisterwerk, Grawe hat sich hier mit dieser Meta-Studie massiv viel angetan, um einen großen Beitrag zu leisten für die empirisch fundierte Psychotherapie.Es ist auf jeden Fall ein Muss für jeden, der im psychologischen/psychotherapeutischen Bereich arbeitet, da es für eine geistige Flexibilität wirbt, und gegen die Schulentrennung in der Psychotherapie argumentiert. Es zeigt anhand von umfangreichen Forschungsberichten die Wirkungen verschiedenester Therapiemethoden; besonders der hintere Teil des Buches mit den Schlussfolgerungen aus den Ergebnissen ist besonders interessant und wichtig.

  • None
    2019-04-14 05:04

    Das Buch bietet einen hervorragenden Überblick über die Forschungsergebnisse zu den verschiedensten Psychotherapien auf dem Markt. Die Transparenz der verwendeten Beurteilungskriterien gefiel mir gut. Das Buch zeigt für die wichtigsten Psychotherapien den aktuellen Forschungsstand mit Defiziten und Entwicklungsmöglichkeiten. Ich empfand es als nicht voreingenommen gegenüber irgendwelchen Therapieverfahren. Es ist ein Muss für jeden, der sich für Psychotherapieforschung oder die Effektivität und das Anwendungsgebiet der einzelnen Psychotherapien interressiert.

  • Rezensentin/Rezensent
    2019-04-23 00:02

    Ein längst überfälliges Buch über die Wirksamkeit der Psychotherapien.Leider ist die Praxis immer noch nicht gut für die Patienten. Auch fehlen Gesetze, Verbraucherschutz und ein Ombudsmann.