Read Die Sehnsucht der Frau nach der Frau by Barbara Gissrau Online

die-sehnsucht-der-frau-nach-der-frau

Die Psychoanalytikerin Barbara Gissrau wirft in diesem Buch einen neuen Blick auf die weibliche psychosexuelle Entwicklung Sie geht der Sozialisation zur Heterosexualitat und zur Homosexualitat nach Dabei bricht sie das jahrhunderte alte Vorurteil auf, dass Homosexualitat eine Krankheit oder eine Storung sei, die geheilt werden musse Dieses Vorurteil hatten bis vor kurzem noch alle psychotherapeutische Schulen gepflegt, anstatt es zu hinterfragen Barbara Gissrau entwickelte aufgrund von 36 Tiefeninterviews mit hetero und homosexuellen Frauen als erste im deutschsprachigen Raum ein plausible Theorie weiblicher Lebensstile, in der jede Form der freiwilligen gegenseitigen Liebe willkommen ist Sie entdeckte dabei, dass wir weder hetero noch homo noch bisexuell sind, sondern mit einer multierotischen Anlage auf die Welt kommen Dadurch konnen wir uns gundsatzlich in alles aus unserer Umgebung verlieben, also in Manner, Frauen, Blumen, Tiere, Steine, Autos, einfach alles, auf das wir mit interessiertem, vorurteilsfreiem Blick schaue...

Title : Die Sehnsucht der Frau nach der Frau
Author :
Rating :
ISBN : 3831121796
ISBN13 : 978-3831121793
Format Type : E-Book
Language : Deutsch
Publisher : Books on Demand Auflage Neuaufl 1 Februar 2005
Number of Pages : 244 Seiten
File Size : 978 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Die Sehnsucht der Frau nach der Frau Reviews

  • None
    2019-05-03 01:50

    Das Buch legt in einer für nicht Wissenschaftler/innen nachvollziehbaren Sprache die Kunstgriffe einer ans Pathologische grenzenden Wissenschaft offen, deren sie sich in Bezug auf die weibliche emotional-sexuelle Entwicklung und die Betrachtung weiblicher Homosexualität bediente. Dies in kompakter Form zu lesen ist geradezu erschreckend und außerdem eine Meisterleistung der Autorin.Ein historischer Rückblick der Autorin führt zu einem Aha-Erlebnis: Die romantischen, gefühlsintensiven Frauenbeziehungen früherer Jahrhunderte nachvollziehend ist zu erkennen, wie stark die patriarchalen Normen heute sogar unser Gefühlsleben prägen, einschränken und mit Angst besetzen. Glücklicherweise werden wir schließlich mit einem anderen, neuen Menschenbild konfrontiert: der Tatsache einer multi-erotischen Frau, die - sich so erlebend - über freie Wahlmöglichkeiten verfügt.