Read Andreas Hofer: Held und Rebell der Alpen by Hans Magenschab Online

andreas-hofer-held-und-rebell-der-alpen

Am 20 Februar 1810 starb unter dem Feuer eines Erschie ungskommandos in Mantua Andreas Hofer jener legend re Mann, der Tirol ein Jahr lang in einem beispiellosen Volkskrieg gegen die Gener le Napoleons und der Bayern erfolgreich verteidigt hatte.Andreas Hofer, urspr nglich Wirt im S dtiroler Passeiertal, geriet als Anf hrer der ersten erfolgreichen b uerlichen Aufstands und Partisanenbewegung bald in den dramatischen Strudel der gro en Auseinandersetzung zwischen Napoleon und Kaiser Franz von sterreich Verlassen, verraten und verurteilt, wurde er nach seiner Hinrichtung endg ltig zum Volkshelden....

Title : Andreas Hofer: Held und Rebell der Alpen
Author :
Rating :
ISBN : 3850029220
ISBN13 : 978-3850029223
Format Type : PDF
Language : Deutsch
Publisher : Amalthea Signum Auflage 3 1 November 2007
Number of Pages : 599 Pages
File Size : 996 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Andreas Hofer: Held und Rebell der Alpen Reviews

  • drcnussbaumer
    2019-03-06 01:42

    Hans Magenschabs Werk "Andreas Hofer - Held und Rebell der Alpen" ist eine mitreißende Beschreibung des Lebens und Wirkens Andreas Hofers und seines Heimatlandes Tirol zur Zeit Napoleons. Magenschab schildert gleich zu Beginn den Transport des am 28. Januar 1810 gefangen genommenen Andreas Hofers nach Mantua, dem von Napoleon vorab gewünschten Ergebnis des Kriegsgerichtsprozesses und seiner Hinrichtung am 20. Februar 1810. Für sein Land Tirol sind Andreas Hofers Kampf und sein Sterben zur Legende geworden.Der "Sandwirt" Andreas Hofer avancierte mehr oder weniger per Zufall zum geistigen und operativen Anführer der Tiroler, die sich in der Zeit größter Not und Bedrängnis ihre Freiheit nicht nehmen wollten. Zum ersten Mal waren reguläre Soldaten direkt mit einfachen und freiwilligen Bauern konfrontiert und konnten diese energische Art der Verteidigung nicht fassen. Mehrere französische und bayerische Feldherren mit ihren kampferprobten Soldaten wurden in dem gebirgigen Land vernichtend geschlagen.Besonders das Schicksalsjahr 1809 bescherten sowohl den Tirolern als auch den Franzosen und Bayern zahlreiche Niederlagen und Siege. Unvergesslich sind die Schlachten am Bergisel bei Innsbruck, die Andreas Hofer mit seinen Bauern im Mai und im August 1809 gewinnen konnte, eher er am 01. November 1809 ebendort die Niederlage der Tiroler eingestehen musste. Andreas Hofer war ein charismatischer Anführer mit starker religiöser Prägung, dem es immer wieder gelang, seine Tiroler in den Kampf zu führen. Allerdings war Hofer ein schlechter Stratege und in Bezug auf seinen Glauben an den Kaiser Franz I eher naiv.Interessant war die Signalwirkung Andreas Hofers quer durch Europa, dass ein Volk sich wehren kann gegen einen übermächtigen Herrscher mit der schlagkräftigsten Armee der Welt. Das Buch beschreibt spannend die geschichtlichen Zusammenhänge und kann jedem Geschichtsinteressierten wärmstens empfohlen werden.

  • Elke Hosang
    2019-03-03 23:32

    Dieses Buch hat sich ein Freund gewünscht. Er war sehr begeistert und hat es gerne gelesen und auch weiter verliehen