Read Lehrjahre: Roman by Felix Huby Online

lehrjahre-roman

Christian Ebinger, der junge Held der Heimatjahre , wird, gerade 21 Jahre alt, ins kalte Wasser geworfen Nach nur einem Jahr Zeitungsvolontariat bietet ihm sein Verleger an, die verwaiste Stelle des Lokalredakteurs in Blaubeuren auf der Schw bischen Alb zu bernehmen, eine Kleinstadt mit gerade 10.000 Einwohnern.Seine Aufgaben sind wahrlich vielf ltig und umfassen auch Anzeigenannahme, Inkasso und, ganz wichtig, jeden Morgen um sechs Uhr muss er die neueste Ausgabe der Kreiszeitung ins Schaufenster h ngen Er trifft auf eine beh bige Stadtgesellschaft, in der Wenige bestimmen, was f r die Vielen zu gelten hat, und erbegegnet einem B rgermeister, der seinem Vorg nger in der Redaktion bislang die Artikel in den Block diktierte.Ebinger hat von seinem fr heren Chef gelernt, dass ein guter Journalist sich mit keiner Sache gemein macht, auch nicht mit einer guten So kann er nur anecken Ebinger macht Fehler Aber er findet auch Freunde und lernt, seine vielf ltigen Aufgaben zu bew ltigen Und er findet Themen, die die Stadt und das Umland aufw hlen.Felix Hubys Lehrjahre erz hlen am Beispiel eines durchschnittlichen Gemeinwesens, wie die restaurative Politikder 1960er Jahre eine ganze Gesellschaft l hmte und wie schwer es in dieser Zeit war, fortschrittliche Gedankendurchzusetzen Gleichwohl die Stadt ver ndert sich und auch Christian Ebinger wird nach und nach ein anderer.Auch dieses Mal schafft Huby, wie in den Heimatjahren , Menschen, denen der Leser ganz nahe kommt....

Title : Lehrjahre: Roman
Author :
Rating :
ISBN : 9783863514204
ISBN13 : 978-3863514204
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Kl pfer Meyer 29 August 2016
Number of Pages : 380 Pages
File Size : 598 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Lehrjahre: Roman Reviews

  • Christian Döring
    2018-12-27 20:35

    Im September 2015 habe ich "Heimatjahre" von Felix Huby gelesen. Alsich nun wieder mit ihm oder besser gesagt mit Christian Ebinger konfrontiertwurde, war der Roman von damals sofort wieder präsent!Man kann "Lehrjahre" unabhängig von "Heimatjahre" lesen,betrügt sich dann allerdings selbst. Dieser junge Journalist ohne Abitur,Christian Ebinger, hat eine spannende Vorgeschichte die in "Heimatjahre"behandelt wird.Inzwischen ist Ebinger Anfang 20 und erhält als Lokalredakteur dieChance in Blaubeuren über das Leben der Menschen dort zu schreiben.Ebinger betritt selbstbewusst Neuland und auch der Herr Bürgermeistermuss sich erst an den Neuen gewöhnen. Bislang diktierte er demRedakteur die Artikel, nun will der Neue selbst schreiben.Zum einen ist es spannend der Biografie von Christian Ebinger zufolgen, zum anderen ist es mindestens ebenso spannend hier die50er und 60er Jahre zu streifen. Ja, es gibt noch Nazifreunde, Mit-läufer und es gibt auch schon die Nachkriegsgeneration. Hubygelingt es sehr gut das Aufeinanderprallen beider unterhaltsam zubeschreiben und auch wie er mitunter politische Fakten in seinenRoman mit einbaut gefällt mir sehr gut.Es kommt nicht immer darauf an, dass Altes gegen Neues kämpft.Manchmal ist auch gegenseitiges Ergänzen wichtig - dieser Satzkam mir nach dem Lesen der letzten Buchseite in den Sinn.Christian Ebinger war angetreten um vieles neu zu machen, aberer musste zunehmend darauf aufpassen, nicht selbst parteiisch zuwerden - dies eine weitere Nuance dieses Romans -ich empfehle ihn sehr!