Read Was uns wichtig ist. Oder warum die Wahrheit zählt by Michael Bordt Online

was-uns-wichtig-ist-oder-warum-die-wahrheit-zhlt

Die Finanz und Wirtschaftskrise stellt unsere Gesellschaft vor Herausforderungen, die wir so nicht kannten Was ist jetzt eigentlich wirklich wichtig f r uns Menschen, individuell und als Teil eines Systems Ist jetzt vor allem Sicherheit angesagt Oder Gerechtigkeit Menschliche Beziehungen Und Verantwortung wer hat sie, wer nimmt sie an und kann sie mir jemand abnehmen Bringt uns die Globalisierung zusammen oder f hrt sie zur Ausbeutung jedes Einzelnen Was f r eine Rolle spielt dabei die Religion Dass die Antworten auf diese Fragen dr ngen, zeigt die hitzige ffentliche Diskussion ber die derzeitige Krise Michael Bordt SJ und seine Kollegen haben zu den alten Fragen der Menschheit ebenso ihren ganz eigenen Standpunkt wie zu der neuen Weltlage In einer Reihe von ebenso klugen wie mitrei enden Essays erfahren wir jetzt davon in einer reizvollen Mischung aus Philosophie, Spiritualit t und zeitgeschichtlicher Auseinandersetzung....

Title : Was uns wichtig ist. Oder warum die Wahrheit zählt
Author :
Rating :
ISBN : 3898832295
ISBN13 : 978-3898832298
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : Zabert Sandmann Auflage 1 M rz 2010
Number of Pages : 379 Pages
File Size : 980 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Was uns wichtig ist. Oder warum die Wahrheit zählt Reviews

  • Thomas Holtbernd
    2019-02-13 12:36

    Dieses Buch ist anspruchslos. Das Los von Philosophen ist es, komplizierte Zusammenhänge einfach sagen zu wollen und sich entscheiden zu müssen für eine banale Variante, die jeder versteht und wenig aussagt oder für eine differenzierte Variante, die anspruchsvoll ist und die nur wenige verstehen wollen. Für diese Sammlung von Gesprächen, die Petra Thorbrietz mit Jesuiten oder ihnen Nahestehenden der Philosophischen Hochschule in München geführt hat, wurde die Variante dazwischen gewählt. Man darf keine Höhenflüge erwarten. Der hermeneutische Schlüssel zum Verständnis des Inhalts und der Art und Weise findet sich im Gespräch mit Albert Keller, dem inzwischen verstorbenen Jesuiten. In seinem Beitrag geht es um Kritikfähigkeit und es ist eine heitere Analyse der gegenwärtigen Diskussionskultur in Abgrenzung zu einem Diskurs über die Wahrheit. Die anderen Beiträge zeichnen sich dadurch aus, dass jeweils das persönliche Engagement mit dem Jesuitischen und dem Wissenschaftlichen verbunden wird. Jeder Beitrag hat eine praktische Komponente, zeichnet die Bedeutung der Exerzitien nach und erläutert fast nebenbei eine philosophische Grundfrage: Gerechtigkeit, Freundschaft, Krisen, Innerlichkeit, neue Medien, Endlichkeit, Ethik und irtschaft, Medizinische Weltbilder, Vernunft und Religion, Frieden. In den Gesprächen finden sich nichts Neues oder Mode setzende Themen. Die Beiträge sind in diesem Sinne nicht ambitioniert. Es sind sachliche Erläuterungen und vielleicht ist das gerade der Reiz, da wird kein Wind um etwas gemacht, sondern ein bestimmtes Thema angegangen. Es werden keine Wahrheiten behauptet, sondern die Wahrheit gesucht.

  • Winfried Stanzick
    2019-02-19 10:22

    Um den Jesuitenorden ranken sich viele Geschichten und Gerüchte. In die gegenwärtige Krise der katholischen Kirche werden auch die verschiedenen Orden mit hineingezogen. Die meisten Menschen allerdings haben kaum einen blassen Schimmer von dem, was die Menschen in den verschiedenen Orden denken und tun.Der Jesuit und Professor für philosophische Anthropologie an der Hochschule für Philosophie in München Michael Bordt SJ hat in diesem Buch mit zwölf Spezialisten aus verschiedenen Wissenschaftsgebieten, fast ausnahmslos Mitglieder des Jesuitenordens, lange Gespräche geführt und dabei die wichtigsten Themen unserer Gesellschaft angesprochen. Es geht um Fragen etwa, ob man gleichzeitig ethisch und wirtschaftlich effizient handeln kann, eine zentrale Frage der aktuellen Debatte in der Finanzkrise. Es geht darum zu prüfen, wie man die verständlichen Bedürfnisse nach Sicherheit abwägen kann gegen die unveräußerliche Freiheit in einer Demokratie, zentral in der Debatte über die innere Sicherheit und die Bedrohung durch den Terrorismus. Wie verhält es sich mit Freundschaft und Liebe und was ist eigentlich das wirklich Wichtige im Leben und am Leben?Der Gesprächscharakter der einzelnen Teile des Buches macht es leicht lesbar, obwohl alle Gespräche einen in der öffentlichen Diskussion leider verlorengegangenen Tiefgang haben. Die Gespräche wollen helfen, auch dem Leser zu einer gedanklichen Klärung zu verhelfen und zeigen diesen Vorgang als einen Weg, die Seele zu ordnen und die Wahrheit zu finden, die jedem zeigen kann, was uns wichtig ist und unveräußerlich.Ein wichtiger Beitrag zur intellektuellen und theologischen Kultur im Land.