Read Schule braucht Gefühl: Kinder kreativ-therapeutisch fördern (Kleine Reihe) by Waltraut Barnowski-Geiser Online

schule-braucht-gefhl-kinder-kreativ-therapeutisch-frdern-kleine-reihe

Nicht zuletzt die erschreckenden Amokl ufe der j ngsten Zeit mahnen auf erschreckende Weise an, Sch lerinnen und Sch ler endlich als Menschen mit Leib und Seele zu begegnen und nicht als seelenlosen Lernmaschinen Neue Wege, kindlichen Gef hlen den ihnen zustehenden Platz und Raum in Schulen einzur umen, zeigt dieses Buch erfrischend unkonventionell in Theorie und Praxis kreativ therapeutischer F rderung Eine kleine Revolution Musiktherapeutin Dr Waltraut Barnowski Geiser, seit vielen Jahren Schultherapeutin und Lehrerin, r ckt mit ihrem neuen Buch die kindlichen N te in das Zentrum der Wahrnehmung und lenkt die Aufmerksamkeit auf die Mangelerfahrung, die Kinder im System Schule bislang machen m ssen Ihr kreativtherapeutisches Arbeitskonzept KreTAS enth lt zukunftsweisende Pfade der emotionalen und sozialen F rderung, die die Schullandschaft aufr tteln und ver ndern k nnen Die Praxisberichte und jahrelanges erprobtes theoretisches Wissen macht dieses Fachbuch unerl sslich f r alle die p dagogisch, beraterisch, psychologisch und therapeutisch an Schulen t tig sind Das Buch ist ein Leitfaden zur Orientierung f r den Weg zu einer innovativen Lernwelt....

Title : Schule braucht Gefühl: Kinder kreativ-therapeutisch fördern (Kleine Reihe)
Author :
Rating :
ISBN : 3934933300
ISBN13 : 978-3934933309
Format Type : Kindle Edition
Language : Deutsch
Publisher : Affenk nig Auflage 1 18 Januar 2010
Number of Pages : 128 Seiten
File Size : 976 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Schule braucht Gefühl: Kinder kreativ-therapeutisch fördern (Kleine Reihe) Reviews

  • Sabine Schreiber
    2019-05-08 00:53

    Das Buch stellt praxisnah die Vernetzung der Schule mit kreativ-therapeutischer Arbeit dar, das in der beschriebenen Schule einwandfrei gelungen ist. Man kommt direkt selbst Lust, kreative Medien in der Arbeit einzusetzen bzw. eine solche Richtung von Grund auf zu lernen.Zudem werden auch sehr gut die Ausgangslagen der Schüler beschrieben, die am System Schule oftmals scheitern, was gut begründet wird!Ein guter Weg, den das Buch da beschreibt!!!

  • Eva-Maria Lütkemeyer
    2019-05-13 03:49

    Da fällt mir wirklich nur ein: Endlich! Höchste Zeit! Endlich ein Buch über Schule und Gefühle. Als Lehrerin weiß ich, dass Gefühle in der Schule keine kleine, sondern eine wesentliche und oft sogar entscheidende Rolle spielen. Es vergeht kein Tag, an dem ich nicht nur mit den alltäglichen Gefühlsregungen von Schülerinnen und Schülern, Lehrerinnen und Lehrern, sondern mit Gefühlsausbrüchen konfrontiert werde, die allzu oft das Lernen be- und verhindern. Wenn Kinder und Jugendliche in häuslicher oder schulischer Not sind, sind Gefühle wichtig! In ihrem Buch beschreibt Frau Barnowski-Geiser, dass es an ihrer Schule seit 10 Jahren ein gut funktionierendes Konzept "KreTAS" (Kreativtherapeutische Arbeit in Schulen) gibt, dass SchülerInnen, LehrerInnen und Eltern hilft, sozial-emotionale Hilfe und Förderung zu erhalten. An vielen Beispielen aus ihrer Praxis und anhand von Interviews mit betroffenen SchülerInnen zeigt die Autorin auf, wie sich die Not und das Leid der Kinder im kreativtherapeutischen Prozess verwandelt, einen Ausdruck findet und damit einher sich auch die schulischen Leistungen der Kinde verbessern und sich ihre soziale Situation stabilisiert.Die Kinder wünschen sich solch ein therapeutisches Angebot für alle Schulen. Ich auch!

  • Elke Haubold, Musiktherapeutin
    2019-05-25 01:48

    Wieder einmal gelingt es der Autorin die Dinge klar und präzise zu benennen ohne anklagend zu sein und nicht nur zu reden, sondern praktische, (selbst)erprobte, wirkungsvolle und innovative Lösungsmöglichkeiten zu beschreiben und anzubieten. Ich wünsche mir für meine eigenen und für alle Kinder dieser Welt die Möglichkeit, kreative therapeutische Förderung und Unterstützung im Sinne von 'KreTAS' kennen lernen zu können. Die Seele, das Seelische, die Gefühle und Emotionen (Sorgen, Ängste, Unsicherheiten) ' nicht nur von Kindern und nicht nur in der Schule ' darf/dürfen nicht länger verdrängt, übergangen und abgewertet werden. Das 'KreTAS' Konzept zeigt, dass und wie Veränderungen bewirkt werden können. Ich danke Frau Dr. Barnowski-Geiser für ihre Pionierarbeit und für dieses Buch.

  • Karin Tuxhorn
    2019-04-29 22:12

    Ich bin total begeistert wie besonders Frau Dr. Barnowski-Geiser mit dem Buch den Zahn der Zeit trifft und mit dem Geschriebenen so nah bei den Schüler/rinnen und Lehrer/innen ist. Sie drückt genau das aus, was tag täglich in Schule passiert. Das KreTAS-Konzept ist überzeugend klasse. Ich finde, dieses Buch müssten unbedingt alle Lehrer/innen und Schulleiter/innen lesen, in der Hoffnung, dass der Inhalt sie erreicht und sie dazu motiviert im Kollegium offen über ihre Probleme zu sprechen. Unsere Kinder sind unsere Zukunft, es muss endlich etwas passieren und dieses Buch zeigt einen echten neuen Weg auf.

  • eRGeVau
    2019-05-23 04:58

    Das Buch enthält viele wertvolle Hinweise, die Mut machen im kreativtherapeutischen Bereich in Schulen zu arbeiten. Als Lehrerin und Kreativtherapeutin hat Frau Barnowski-Geiser einen guten Stand auf angemessene Bezahlung.