Read Stefan und Lotte Zweigs südamerikanische Briefe: New York, Argentinien und Brasilien 1940–1942 by Darién J. Davis Online

stefan-und-lotte-zweigs-sdamerikanische-briefe-new-york-argentinien-und-brasilien-1940-1942

Stefan Zweig z hlte zu den angesehensten Schriftstellern seiner Zeit Er verlie sterreich 1933 und ging ins englische Exil Im Juni 1940 reiste Zweig in Begleitung seiner jungen Frau und Sekret rin Lotte nach New York und machte sich von dort einige Monate sp ter zu einer Lesereise nach S damerika auf Im Anschluss lie en sie sich in Petr polis nieder, einem Kurort in den Bergen ber Rio de Janeiro In der Nacht vom 22 auf den 23 Februar 1942 begingen sie gemeinsam Selbstmord.Die in diesem Buch enthaltenen Briefe aus den USA, Argentinien und Brasilien an Familienmitglieder in England vermitteln einen ber hrenden Eindruck von den letzten 20 Monaten im Leben der Zweigs Die Briefsammlung von Stefan Zweig stellt nicht nur die umfassendste bis jetzt ver ffentlichte Korrespondenz vom amerikanischen Doppelkontinent dar, sondern enth lt auch als einzige Briefe von Lotte Zweig, die bis dahin nur als schweigsame Frau dargestellt wurde Lotte Zweig tritt endlich aus dem Schatten ihres Ehemanns hervor und gibt in ihren Schreiben einen tiefgehenden Einblick in die Beziehung und Exilerfahrung des Ehepaares Die Herausgeber dieses Bandes haben die Sammlung mit informativen biographischen und historischen Anmerkungen versehen und zeichnen somit ein nuancenreiches Bild von den letzten Jahren und Monaten bis zum Suizid von Stefan und Lotte Zweig nach....

Title : Stefan und Lotte Zweigs südamerikanische Briefe: New York, Argentinien und Brasilien 1940–1942
Author :
Rating :
ISBN : 3955651886
ISBN13 : 978-3955651886
Format Type : Hardback
Language : Deutsch
Publisher : Hentrich und Hentrich Verlag Berlin Auflage 1 1 Januar 2017
Number of Pages : 180 Pages
File Size : 970 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Stefan und Lotte Zweigs südamerikanische Briefe: New York, Argentinien und Brasilien 1940–1942 Reviews

  • Stefan Petzoldt
    2019-01-30 16:43

    Eigentlich hatte ich mich auf dieses Buch gefreut. Leider aber erweist es sich als unlesbar. Das liegt nicht an den Briefen, sondern am völlig missratenen Satz. Jede zweite Zeile im Buch ist völlig ohne Leerzeichen zwischen den Wörtern gesetzt. So kann man das Buch nicht lesen. Ich werde es zurück geben. Schade!

  • Christine Koza
    2019-02-03 13:46

    Ich bin ein großer Fan von Stefan Zweig und seiner Literatur, sein Leben so ruhelos, seine Werke so überwältigend. Umso mehr habe ich mich über die Buchidee gefreut, den Briefwechsel von Lotte und Stefan Zweig in deren Muttersprache zu übersetzen.Seine zweite Ehefrau, die oft als „die Sekretärin“ abgetan und als „die schweigsame Frau“ bezeichnet wurde, findet hier genauso Gehör und das mit einem sprachlichen Feingefühl, das seinesgleichen sucht. Dieses Buch zeigt, dass Lotte Zweig alles andere als schweigsam war und auch nicht davor zurückschreckte, ihre eigene Meinung kundzutun.Die Briefe der beiden aus den USA, Argentinien und Brasilien sind berührend und informativ zugleich, was nicht zuletzt der behutsamen und sorgfältigen Übersetzung von Karin Hanta zu verdanken ist. Ein Muss für jeden Stefan Zweig-Liebhaber.

  • Alexander Zigo
    2019-02-23 16:46

    Für mich ist an diesem behutsam, einfühlsam editierten und kongenial übersetzten Buch vor allem eines bemerkenswert: Dass Stefan Zweigs Frau Lotte, die man vor allem als den guten Geist im Hause Zweigs kannte, jetzt aus dem Schatten ihres international berühmten Mannes hervortritt. Und sich als wort- und weltgewandte Briefschreiberin entpuppt. Das Buch gibt Einblick in das weitverzweigte und intensive Networking (damals hieß das Briefeschreiben) der Zweigs. Ein Mussbuch für Zweig-Fans.