Read Celtic Soccer Crew by John O`Kane Online

celtic-soccer-crew

33 Verurteilungen, weitere 33 Verfahren eingestellt oder mit einem Freispruch beendet John O Kanes Leben war der Fu ballgewalt gewidmet Seine Gang, die Celtic Soccer Crew, hatte dabei nicht nur die anderen Vereine Schottlands zum Gegner Auch die Fans des eigenen Clubs, Celtic, achteten leidenschaftlich darauf, dass niemand den Namen ihres Vereins und ihren eigenen guten Ruf beschmutzte.Celtic Soccer Crew gibt erstmalig Einblicke in die schottische Fu ballszene und macht deutlich, welche Crews gef rchtet, welche Mobs besonders respektiert sind.Autor John O Kane verbrachte einen nicht geringen Teil seines Lebens in Kinderheimen und Strafvollzugsanstalten Diese Autobiografie ist gleicherma en Fazit als auch der Versuch, einen Schlusspunkt unter sein bisheriges, bewegtes Leben zu setzen....

Title : Celtic Soccer Crew
Author :
Rating :
ISBN : 3981264959
ISBN13 : 978-3981264951
Format Type : Paperback
Language : Deutsch
Publisher : Trolsen Communicate Auflage 1 13 November 2009
Number of Pages : 260 Seiten
File Size : 862 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Celtic Soccer Crew Reviews

  • Marcus
    2019-01-24 04:39

    Wer sich, wie ich, erhofft, mit diesem Buch auch etwas eindringen zu können in die Tradition des Clubs, die Liebe seiner Anhänger, die Rivalitäten und das Umfeld, der wird, wie ich, schwer enttäuscht werden. Das Buch ist eine Abfolge von Geschichten über Schlägereien. Damit nicht langweilig genug, werden die Storys immer nach dem gleichen Schema F erzählt: Es trafen sich 30 (oder 40, 50 oder 80) gute Celtic, fuhren nach Aberdeen, Edinburgh oder sonstwohin, trafen sich am Bahnhof oder im Pub und trafen dann auf 30, 50 oder 70 Casuals der Gegenseite. Es flogen Gläser, Flaschen, Barhocker bzw. es wurde sich mit Billiardqueus, Zaunlatten oder Barhocker bewaffnet. Schlägerei, Polizei, ein bis zehn Festnahmen und nächstes Kapitel. Das Ganze nur unterbrochen durch ein paar Polizei und Knastaufenthalte. Einzig interessantes Kapitel: Die Fahrt zur WM 1990. Aber nicht wegen Schlägereien, sonder wegen der Abenteuerlichkeit, mit zwei "kriminellen" Kreditkarten rumzureisen. Schade um die Lesezeit.

  • Rallemania
    2019-02-10 08:40

    Ich habe zum Thema der Hooligans schon mehrere Bücher gelesen und kann dadurch beurteilen, dass dieses Buch nur Durchschnitt ist. Angefangen von der Schilderung der eigenen verdorbenen Jugend bis hin zum Punkt im Leben des Autors, an dem er merkt, er ist zu alt für die Mob-Action, deckt sich dieses Buch mit den Erzählungen aus den meisten anderen Titeln dieses Genres.Positiv zu bewerten sind allerdings die unvoreingenommen Beurteilungen sowie der hohe Grad an Authentizität welcher nicht oft zu finden ist

  • DukeFace
    2019-02-05 08:43

    One of the worst books I've read on FV and thats no small feat given the amount of rubbish ones out there.O'Kane is deluded. You'd think the Celtic Soccer Crew were one of the top firms of all time to hear his account yet they've hardly done anything of note for years. They lack longevity, consistency, creativity, class and numbers as a firm but according to O'Kane they slaughtered all comers.Typical nonsense written about english firms (they all wave their arms about but nothing else etc) he says Boro are a joke!! Ffs John I'll have some of what you're on! Then he says that he expected more from Blackburn as they had a good rep as a firm in England!!! Blackburn haven't been anything since the early 70's & have a terrible rep! Where did he get that idea from? It's laughable totally uncredible and just about sums the book up. Nonsense from an author who lives in fantasy land. No wonder the other Scottish mobs rate them as a joke!!!

  • Gogol
    2019-02-03 07:53

    Written with a large degree of honesty thats quite rare in many of these books the author charters his life as a leading face amongst Celtics casual hooligan firm the CSC. The author doesn't make himself out to be a superhero far from it, nor are we treated to the usual "There were 500 of them and 5 of us but we stood firm and done em all" Rather we are treated to some unpleasant scenes from his life that by his own admissions he has plenty of regrets about. Getting slashed with knifes where only his jacket saved him, seeing a lad who he actually brought into the scene getting thrown off a bridge by Rangers, Leeds getting done in Glasgow as well as his own involvement with the anti racist group AFA.Along with the books Villians and Guvnors I found this to be one of the most honest of the hooligan books out there and would certainly recommend it over some of the fantsey tales told by Mr Pennant and his co-authors. (And before anyone says yes I do know this was published by Pennant books)