Read Feldpost von Udo: Soldat einer Aufklärungsabteilung (1938 bis 1942) by Heidrun Künzel Online

feldpost-von-udo-soldat-einer-aufklrungsabteilung-1938-bis-1942

Den Zweiten Weltkrieg macht Udo Faust in einer Aufkl rungsabteilung fast ausschlie lich auf dem Pferder cken mit.Seine Division besetzte im Juni 1940 Paris Bei K mpfen an der Ostfront wurde er kurz vor Moskau, im Dezember 1941, verwundet.Die Feldpostbriefe an seine Familie erg nzen als winziges Mosaiksteinchen das Gesamtbild des Krieges und lassen uns die Gedanken, Sorgen, Freuden, ngste und Hoffnungen des jungen Soldaten nachf hlen.Einblicke ins Kriegstagebuch der 87 Infanterie Division und Hinweise auf historische Hintergr nde vervollst ndigen die authentische Feldpost.Seine Tochter ver ffentlicht nun einen Teil der gesammelten Briefe und bindet sie in die Zeitgeschichte ein Nicht zuletzt um zu begreifen, was der Vater vor ber 75 Jahren erlebte....

Title : Feldpost von Udo: Soldat einer Aufklärungsabteilung (1938 bis 1942)
Author :
Rating :
ISBN : 3981844300
ISBN13 : 978-3981844306
Format Type : Other Book
Language : Deutsch
Publisher : H K nzel Verlag Auflage 1 18 Dezember 2016
Number of Pages : 304 Seiten
File Size : 593 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Feldpost von Udo: Soldat einer Aufklärungsabteilung (1938 bis 1942) Reviews

  • emily bronte
    2019-02-10 09:53

    Wer sich hier wesentliche Erkenntnisse über einen deutschen Soldaten im 2. Weltkrig erhofft, liegt falsch. Es ist eine Aneinanderreihung von Banalitäten, die auch nicht durch die eingestreuten Kriegstagebücher der Einheit besser wird. Kann man sich sparen.

  • Amazon Kunde
    2019-02-21 17:08

    Bücher über den zweiten Weltkrieg und vor allem Zeitzeugengeschichten gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer. Jedes Einzelne versucht sich in kleinen Passagen mit noch martialischeren Aussagen, Erlebnisse und Erinnerungen zu übertreffen. Beim Buch von Heidrun Künzel ist dies nicht der Fall. Wer von aneinandergereihten Kriegsleiden im Schützengraben lesen will, der ist hier vollkommen falsch. Durch die vielen Briefe direkt aus der Einheit und mit Bezug auf die "Heimatfront" erhält der Leser einen Einblick in die Gefühlswelt, das soziologische Gefüge der Gesellschaft und der Soldaten im Allgemeinen. Ein Umstand, der bisher kaum in einer Veröffentlichung abgehandelt wurde. Wie war das damals für die Soldaten und deren Familien? Wie war der Kontakt und das emotionale und soziale Miteinander, wenn sich ganze Familien monatelang nicht sahen oder stetig mit der Angst eines Verlustes eines geliebten Menschen leben mussten. All das kommt in diesem Buch zum Tragen. Darüber hinaus vermittelt es durch die Abhandlungen aus dem Divisionskriegstagebuch einen deutlichen Einblick in die wirklichen Nöte der Heeresführung und die damit verbundene Tragik für die einfachen Soldaten. Von mir daher eine klare Empfehlung an all jene, die mehr lesen wollen als Beschreibungen von Kanonenschüssen und zerbombten Häusern.

  • Marko Weißbach
    2019-02-17 08:57

    Ein Buch was jeder lesen sollte, der Interesse an unserer Geschichte hat. 100 Prozent autentisch. Da ist nichts aus den Fingern gesaugt.Sehr empfelenswert.