Read Immortale - Nachtfalke und Hexenmeister by Simon Rhys Beck Online

immortale-nachtfalke-und-hexenmeister

Ein Auftrag Eine unberechenbare Gefahr Die groe Liebe Was als vermeintliche Strafaktion beginnt, wird fr den Vampir Falcon Hunter und den Magier Timothy Storm zur Bewhrungsprobe.Statt in die Mentorenrolle fr den jungen Lord Blackwood zu schlpfen, erliegt Timothy bald seiner Anziehungskraft Und auch der unnahbare Falcon Hunter scheint sein Herz verloren zu haben unglcklicherweise an die hbsche Schwester des Lords, die keinen Wert auf gesellschaftliche Konventionen legt Lady Elisabeth kann keinem Geheimnis widerstehen und ist fasziniert von der dsteren Schnheit des Vampirs Doch in der Dunkelheit lauert eine unberechenbare Gefahr Knnen die beiden Mnner die Geschwister Blackwood schtzen gay and straight mystery romance...

Title : Immortale - Nachtfalke und Hexenmeister
Author :
Rating :
ISBN : B00589VWCI
ISBN13 : -
Format Type : Audio Book
Language : Deutsch
Publisher : dead soft verlag 25 Juni 2011
Number of Pages : 193 Pages
File Size : 592 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Immortale - Nachtfalke und Hexenmeister Reviews

  • Lady-laila
    2019-02-24 17:15

    Das Buch war ein echter Glückgriff.Ich habe schon viele Bücher von Simon Rhys Beck gelesen und war wirklich froh, als ich sah, dass es ein neues von ihm gibt.Es liest sich, wie alle anderen Bücher von ihm auch sehr schön.Allerdings muss ich einen Stern abziehen.Ich dachte, es geht um Adrian und seine Aufgabe als Hüter von Blackwood. Aber leider ging es größtenteils um seine Schwester, Lady Elisabeth. Was ich sehr schade fand. Ich hätte mich gefreut, etwas mehr über die Aufgabe und Adrian selber zu erfahren. Welche Aufgabe ihn erwartet und welche Kräfte er wirklich hat.Die Charaktere an sich waren aber schön beschrieben und flüssig. Man konnte sich gut in sie hinein versetzen.Vor allem fand ich Falcon und Timothy gut beschrieben. Ihre Charaktere waren gut umgesetzt.Ich muss meinen Vorrednern aber zustimmen, es gab hier sehr wenig Erotik. Eigentlich schade bei einem so guten Buch.Ich hoffe aber dennoch, dass es vielleicht sogar einen zweiten Teil gibt.

  • lui
    2019-02-10 13:23

    Das Buch selbst ist sehr schön geschrieben, die Geschichte um den Hexenmeister, den Vampire und die Geschwister Blackwood ist gut durchdacht und wunderschön umgesetzt.Allerdings hatte ich mehr Erotik erwartet und diese leider nicht bekommen. Immer wieder waren Szenen wo man sich dachte, jetzt passiert etwas und dann trennen sich doch alle Parteien wieder voneinander. Auch ist es sehr softe Erotik, ich glaube so Worte wie Busen und Erregung waren schon mit die erotischsten, die das Buch zu bieten hatte.Eine nette Abwechslung für zwischendurch, wenn auch etwas zu voraussehbar, aber für meinen Geschmack hätte es ruhig etwas mehr Erotik sein dürfen.Sehr schön fand ich auch die Warnung: "Warnung: In dieser Geschichte gibt es auch ein Hetero-Paar."Wenn man sich all dessen bewusst ist, kann man das Buch bestimmt noch besser genießen.Ansonsten eine fantastische Geschichte, ich habe sie in einem Zug durchgelesen und kann sie nur weiterempfehlen. Den Stern Abzug gibt es wirklich nur wegen meiner Enttäuschen aufgrund der für meinen Geschmack doch recht rar gesäten Erotikszenen.

  • Ernestine Baumann
    2019-02-19 09:13

    Zwar wirkt die Geschichte am Anfang etwas verwirrend aber die Hauptfiguren sind sehr gut charakterisiert und schon bald gerät der Leser in den Bann des Geschehens. Hier kommt alles vor was man sich von Erzählungen dieses Genres wünscht, Zauberer, Vampire, Hexenmeister gut und böse und als Draufgabe eine schöne Frau und natürlich die dazugehörende Liebesgeschichte. Humorvoll geschilderte Zaubereien lassen den Leser schmunzeln und erhöhen das Lesevergnügen.

  • L...
    2019-01-26 10:22

    Das 19. Jahrhundert trifft auf Fantasy, eine sehr ansprechende Mischung. Ebenso die Kombination aus Abenteuer- und Liebesgeschichte. Aber wer gedacht hat, hier sei die Vielfalt zu Ende, nein, es werden auch Hetero- und Gay-Elemente gemischt und an magischen Wesen sind nicht nur Vampire sondern auch Hexenmeister vertreten. Und auch das Geschwisterpaar Blackwood hat besondere mentale Begabungen. Das Buch ist prall gefüllt mit exzellenten Zutaten, entsprechend hoch das Tempo, mit dem die Geschichte voranschreitet.Kein einziger Bestandteil des Romans weist Defizite auf, Figurengestaltung, Plot und sprachliche Gestaltung liegen gleichermaßen auf hohem Niveau.Elisabeth ist für ihre Zeit eine sehr unkonventionelle, selbstbewusste Frau, furchtlos und humorvoll. Eine spannende Figur, die ich sofort sympathisch fand.Ihr Bruder Adrian bleibt im Vergleich etwas im Hintergrund, fügt sich damit aber sehr gut in das ohnehin sehr wuchtige Personengepräge ein und erscheint authentisch.Der Vampir Falcon ist mal herablassend, mal zynisch und wirkt gerade deshalb sehr anrührend, als er sein jahrhundertealtes Herz an Elisabeth verliert. Seine Freundschaft zu Timothy gibt der Geschichte eine zusätzliche Würze.Der Magier Timothy scheint auf den ersten Blick der Unterlegene im Gespann Vampir-Magier zu sein, doch das täuscht. In ihm brodelt eine dunkle Macht, die es zu kontrollieren oder zu kanalisieren gilt. Gerade diese Dualität von Gut und Böse, die gleichermaßen in ihm zu Tage tritt, macht ihn zu einer faszinierenden Figur.Der Roman weist spannende, erotische, traurige, abgründige und humorvolle Sequenzen auf und ist viel zu schnell gelesen. Erstklassige Unterhaltung und durch die Darstellung von mixed couples erfrischend anders.

  • Peggy
    2019-01-26 12:27

    Schade, es hätte ein wirklich klasse Buch sein können.Leider nimmt Elisabeth eine viel zu große Roll ein diesem Buch ein.Ich mag Gay-Geschichten und da möchte ich keine Hetero-Figuren als Hauptcharakter haben. Über die Hälfte des Buches (so kam es mir zumindest vor) handelt nur von ihr und Hunter.Dadurch kommen Tim und Adrian leider viel zu kurz. ich hätte mir gewünscht, dass es mehr um diese beiden geht.Die Story an sich ist super und hätte meiner Meinung nach ein 5-Sterne-Buch werden können, wenn Elisabeth nur eine kleine Nebenrolle gehabt hätte oder man hätte sie ganz weggelassen oder durch einen Mann ersetzt. Ich mochte sie überhaupt nicht.Was mir sehr gut gefallen hat, waren die Nebencharaktere. Sie waren gut ausgearbeitet und hatten Leben in sich, nicht nur graue Mäuschen nebenbei erwähnt.

  • Kerstin Kemnitz
    2019-02-14 17:17

    Rezension zu Immortale - Nachtfalke und Hexenmeister:Das Buch war das erste was ich von diesem Autor gelesen habe und muss sagen ich bin immer noch hin und weg. Die Protagonisten wurden super beschrieben und auch die Landschaft konnte ich mir gut vorstellen. So kam es das ich von der ersten Seite an wie gefesselt an dem Buch hin und unbedingt wissen wollte wie es weiter geht. Die Gefühle waren für mich deutlich zu fühlen und kann das Buch nur jedem Empfehlen. Auch wenn hier mal etwas anderes ist und es nicht nur ein Gay Romance ist sondern auch eine Hetero-Geschichte, die sogar im Vordergrund steht. Nur das Ende war mir etwas zu schnell da oder besser gesagt zu offen. Aber sonst super Geschichte!