Read Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte: Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit by Peter Teuschel Online

der-mann-der-sich-in-die-zebrafrau-verliebte-geschichten-ber-menschen-zwischen-wahn-und-wirklichkeit

br Berhrende Einblicke in die menschliche Seele Ferdinand von Schirach bei Oliver Sacks auf der Couch Eine lebenslustige Nonne, die von ihrem Orden fr verrckt erklrt wird Ein Spieler, der sich nur innerhalb seiner vertrauten Spielwelt therapieren lsst Eine Frau, die vergisst, dass sie verheiratet ist und ihren Ehemann fr einen Serienkiller hlt Der Psychiater Peter Teuschel erzhlt einfhlsam und mit berraschenden Wendungen von den Untiefen der menschlichen Psyche....

Title : Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte: Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit
Author :
Rating :
ISBN : B00K1YD91M
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : Ullstein eBooks Auflage 1 14 November 2014
Number of Pages : 597 Pages
File Size : 899 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte: Geschichten über Menschen zwischen Wahn und Wirklichkeit Reviews

  • Hasenpfote
    2018-12-05 02:14

    Ich habe das Buch eher zufällig beim Surfen entdeckt. Da mich nichts mehr interessiert als die Seele des Menschen, habe ich es gekauft. Ich habe auch alles von dem leider verstorbenen Oliver Sacks gelesen und muss sagen: Diese Geschichten kommen an den Altmeister heran.Ich stelle mir den Beruf des Psychiaters sehr spannend und interessant vor. Wie Herr Teuschel mit seinen Patienten umgeht und die Fälle beschreibt ist herzerwärmend. Die Geschichte "Rache" sollte man sofort verfilmen. Hoffentlich gibt es bald mehr zu lesen.

  • Münchener Lesenärrin
    2018-11-30 01:21

    Peter Teuschel praktiziert in München und hat viel ERfahrung auf seinem Gebiet. Obwohl die Themen erst sind, musste ich des öfteren schwer lachen. Gut geschrieben und als Laie gut lesbar

  • Carmen
    2018-12-01 04:12

    Der Autor beschreibt verschiedene Fallgeschichten , die alles in allem positiv ausgehen, sie machen Mut den Weg gemeinsam mit einem Therapeuten zu gehen. Aus den Geschichten strahlt ein großes Herz des Therapeuten, er ist ein Menschenfreund und offen für die großen und kleinen Verrücktheiten in dieser Welt, kurzweilig und spannend erzählt.

  • Anna Esser
    2018-11-16 05:36

    Interessant, spannend, gut geschrieben. Man lernt viel und wird dabei gut unterhalten. Ich freue mich schon aufs nächste Buch von Herrn Teuschel.

  • Stardust
    2018-11-28 03:18

    Nette Geschichten ohne Tiefgang. Bestimmt subjektiv, aber wer etwas wie "der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte" erwartet, der wird enttäuscht sein.

  • Kordula Peschke
    2018-12-05 08:38

    Das Buch beschreibt in allgemeinverständlicher Sprache Menschen mit psychischen Problemen und deren, oft skurril erscheinenden, Ursachen. Diese Menschen werden respektvoll betrachtet und ihr soziales Umfeld beleuchtet. Die Auswahl der Krankheitsbilder ist abwechslungsreich und liest sich einfach gut.

  • Gilbert F. Raith
    2018-11-22 07:28

    Leider zuviel Platz zwischen den Zeilen; ich hätte sehr gerne sehr viel mehr gelesen! Hochinteressantes Buch, von dem es hoffentlich bald einen Band 2 gibt!

  • Jan
    2018-11-28 01:39

    Kennen sie Oliver Sacks? Vielleicht einen seiner berühmtesten Titel: “Der Mann, der seine Frau mit einem Hut verwechselte”? Oliver Sacks ist Neurologe und beschreibt in kasuistischer Form einzelne eindrucksvolle neurologische Krankheitsbilder, die er im Verlaufe seiner Tätigkeit erlebt hat. Sie geben uns einen tiefen Eindruck in die Komplexität des Gehirns, aber auch in die kontraintuitiven Wege, die sich manche Krankheiten so wählen. Und das ist sehr lehrreich.Kennen sie solche Falldarstellungen auch aus dem Bereich der Psychiatrie? Noch nicht? Ich kannte bislang auch noch nichts vergleichbares. Auftritt des neuen Buches von Peter Teuschel: Der Mann, der sich in die Zebrafrau verliebte!In diesem Buch beschreibt Peter Teuschel acht Begegnungen mit außergewöhnlichen Menschen, die er im Laufe seiner Behandlungen kennen gelernt hat. Mir gefiel besonders gut die Geschichte von Alois, einem mit seiner Frau einsam in einem Waldhaus lebenden alten Bayern, der aus später aufklärbaren Gründen für wahr erkennt, dass er “von den Bambergern in den Frillensee g'schmissn werden soll”.. Auf die Frage “Warum? antwortet Alois: ”Ja mei. Rache halt". Seine Frau weiß schon länger von der Sache…Die Sache hat eine psychiatrische Erklärung. Und eine teils psychiatrische, teils rein menschliche Behandlung…Die Beschreibung der Patienten ist ausnehmend respektvoll und liebevoll geschrieben. Die Geschichten sind zum einen lehrreich, zum anderen auch einfach faszinierend und unterhaltsam. Ich habe sie sehr gerne gelesen.