Read Kings of the Wyld: The Band, Book One (English Edition) by Nicholas Eames Online

kings-of-the-wyld-the-band-book-one-english-edition

WINNER OF THE 2018 GEMMELL AWARD FOR BEST DEBUT WINNER OF FANTASY FACTION S BEST FANTASY BOOK OF 2017 AWARD WINNER OF REDDIT FANTASY S BEST DEBUT NOVEL OF 2017 AWARD A fantastic read, a rollicking, page turning, edge of your seat road trip of a book John Gwynne In short it rocks I finished this book in one night If I could, I d see the tour, and buy the t shirt B the mercs have grown apart and grown old, fat, drunk or a combination of the three Then a former bandmate turns up at Clay s door with a plea for help his daughter Rose is trapped in a city besieged by an enemy horde one hundred thousand strong and hungry for blood Rescuing Rose is the kind of impossible mission that only the very brave or the very stupid would sign up for It s time to get the band back together for one last tour across the Wyld.LOOK OUT FOR BLOODY ROSE, THE SECOND BOOK IN THE BAND SERIES Bloody Rose solidifies what Kings of the Wyld proved Eames writes like a hurricane and has a voice like no one else in this genre Sam Sykes...

Title : Kings of the Wyld: The Band, Book One (English Edition)
Author :
Rating :
ISBN : B01KFR65F6
ISBN13 : -
Format Type : Kindle Edition
Language : Englisch
Publisher : Orbit 21 Februar 2017
Number of Pages : 165 Pages
File Size : 878 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Kings of the Wyld: The Band, Book One (English Edition) Reviews

  • Linda
    2019-02-18 13:56

    Oh mein Gott war dieses Buch spannend und unterhaltsam. Es erzählt die Geschichte von den sogenannten "Kings of the Wyld" einer Band von Söldnern die einst dafür bekannt war es mit jedem Ungeheuer aufzunehmen. Die Helden von damals sind in der Zwischenzeit alt geworden, dennoch werden sie gerade jetzt mehr denn je gebraucht. Ich finde es schön, dass wir erfahren wie es allen Mitgliedern seit der Trennung ergangen ist. Einige hatten ein gutes Leben, andere wurden vom Pech verfolgt. Zusammen sind sie einfach nur super lustig und zu allem bereit. Mehr will ich aber nicht verraten.Die Handlung war spannend, voller Action und hatte viel dramatisches an sich. Der Anfang war ein wenig langsam, aber dann nahm die Handlung schnell an fahrt auf. Der Schreibstil des Autors hat mir sehr gut gefallen. Die Figuren waren alle sehr gut ausgearbeitet und es gab eine Variation an Charakteren.Das Ende des Buches gab mir gemischte Gefühle, aber trotzdem war es ein gutes und zufriedenstellendes Ende. Es gibt ja auch noch einen zweiten Band, indem Rose die Hauptrolle spielt. Ich freue mich schon sehr darauf.

  • Christian
    2019-02-09 13:56

    There is a whole genre if new books that feel savvy and clever about their own genre but this one actually is and doesn't use it to mock it but take you on a fun ride. You'll see some plot points coming a mile away but that is because it takes you through so many familiar tropes with likeable and fun characters and the whole feeling of "we know how this goes" is part of the theme as these old veterans feel just like you about the whole mess.A few too many random airships can't spoil the fun in this great story and even they might just be a callback to certain eagles that came and saved the day.

  • Allesleser
    2019-02-06 15:12

    Es gibt vieles, was in er Beschreibung gut ist aber das Buch hier hält as es verspricht. Erstens ist es sehr gut geschrieben (langsam eine Seltenheit), es ist null langweilig, weder langatmig noch unstimmig. Der Humor ist gut, ohne gewollt oder grotesk zu sein. Das Buch ist so wie gutes Popcorn-Kino.

  • Makki
    2019-02-19 13:06

    Eigentlich schreibe ich keine Rezensionen oder ähnliches, mache höchsens mal eine Bewertung ohne Kommentar.Aber bei diesem Buch möchte ich in die Welt hinausschreien, dass jeder es lesen soll.Ich weiß schon gar nicht mehr ob ich noch objektiv über dieses Buch denken und sprechen kann. Es hat mich so sehr in seinen Bann gezogen.Am Anfang dümpelt die Geschichte etwas vor sich hin, aber das passt eigentlich. Zwei Herren mittleren Alters, die eigentlich im Vorruhestand sind, machen sich auf den Weg die Tochter des einen zu retten. Das gelingt mehr schlecht als recht, aber irgendwie bleibt man doch dran und will wissen, ob die zwei eingerosteten Abenteurer es noch auf die Reihe kriegen. Und für's dran bleiben wird man absolut belohnt.Schon nicht mal nach der Hälfte hatte ich das Gefühl, dass dieses Buch eines meiner Lieblingsbücher werden könnte. Ich bin jetzt bei dreiviertel des zweiten Buches und ich kann an (fast) nichts mehr anderes als diese Reihe denken.In jedem Satz spürt man die Liebe des Autors zu seiner Kreation. Es steckt so viel Spaß zwischen den Zeilen - die Witze zünden unglaublich gut und ziehen sich als angenehme Runninggags durch das Buch.Kings of the Wyld wird beworben als eine Mischung aus Joe Abercrombie und Terry Pratchett. Das stimmt, aber irgendwie auch nicht. Es geht hart und dreckig zu wie bei Abercrombie, driftet aber nie in eine Gewaltorgie ab und Grenzen zu fragwürdigen Grimdark Fantasy Tropes (Hallo, ständige Vergewaltigungen von Frauen oder deren Androhung) werden klar gesteck bzw. gar nicht erst auf den Tisch gebracht. Sehr angenehm zu lesen, meiner Meinung mach. Der Humor ist bei weitem nicht so abgedreht wie bei Pratchett, trotzdem ungalublich charmant. Und dann wird es zwischendurch auch sehr ernst und man muss sich die Tränchen verkneifen.Die Monster-Menagerie kommt einem etwas bekannt vor, wenn man viele Fantasy-Medien (Bücher, Games, Pen&Paper) konsumiert, aber auch hier gibt es immer wieder Überraschungen und Wendungen und eigene Kreationen des Autors. Das Thema der Elfen ist zwar vorhanden, aber genug als andere Rasse abgewandelt, dass es Interesse weckt.Manche Leser haben das Buch mit einer Dungeons & Dragons Runde verglichen und ich finde das passt. Wenn man Saga zusieht, wie sie durch ein Abenteuer ins nächste stolpern, dann bekommen man schon Lust sich eine eigene Gruppe zu schnappen und selbst Legenden zu produzieren.Überhaupt wachsen einem die Charaktere sehr ans Herz. Als ich Buch 2 angefangen habe, hatte ich arge bedenken, ob ich von Saga loslassen kann. (Spoiler: Es ging. :))Auch die neben Charaktere sind alles eigene Persönlichkeiten, mit eigenen Abenteuern, über die ich ebenfalls ein Buch lesen würde.Ich empfehle auch unbedingt einen Besuch auf der Homepage von Nicholas Eames. Da zeigt sich noch mehr, wie viel Liebe und Arbeit er in seine Welt gesteckt hat. Man sieht eine schöne Version der Karte von Grandual und ein paar Enstehungshintergründe; es gibt eine sehr schöne Artworkgallerie, mit Skizzen zu den Covern, aber auch den wichtigsten Charakteren; und es gibt eine Seite mit dem inoffiziellen Soundtrack zum Buch, Liedern, die der Autor beim Schaffungsprozess gehört hat und die er nun einzelnen Szenen und Kapiteln zugeordnet hat. Verbessert das Leseerlebnis noch ums Vielfache.tldr;: Ich habe gelacht, ich habe geweint, ich habe viele Stellen in meinem Kindle markiert und noch mehr im Herzen behalten, da die Szenen zu großartig waren für eine einfache Markierung.Normalerweise bin ich mit Empfehlungen etwas zurückhaltend, da Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind. Aber bei diesem Buch (/dieser Reihe) habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, jeden davon zu überzeugen, dem ganzen wenigstens eine Chance zu geben. Wenn man dies tut, ist man Teil einer wilden und spaßigen Party, die man nicht so schnell vergisst.Eine deutsche Übersetzung erscheint als "Die Könige der Finsternis" bei Heyne im February 2019.

  • Laudinho
    2019-02-22 12:13

    'Kings of the Wyld' is definitely the best book I read this year and easily manages to make its way into my personal Top10.Rock'n Roll + Fantasy = Bull's Eye!The story is fast-paced, the characters lovable and believable, the setting convincing and the storytelling brilliant! I cannot stress enough how much fun I had reading this book.Go. Buy. It.

  • Karl Streiger
    2019-02-05 13:17

    Wie in allen Büchern, es entscheidet sich auf den ersten Seiten ob es sich lohnt.Eine echter Pageturner, keine Längen eine dichte Atmosphäre und einige Wendungen und Entwicklungen die ich so nicht erwartet hätte.Lohnt es sich. Imho ja und dabei mag ich das klassische Fantasy Genre noch nicht einmal.

  • Hans
    2019-02-13 11:09

    Nice characters, but awful world building and simplcistic plot. The author tries to hide this with self effaced irony but that trick wears thin after 100 pages or so. As said, it's ok for reading on a tram, but this one book suffices for me.

  • John Paul Walsh
    2019-02-19 09:04

    Absolutely fantastic. It's like D&D grew up and had some drunk, rough and tough children. Funny, great characters, action and flies along. One of my favourites this year