Read Wilde Grüne Küche: 10 Wildkräuter – 50 Power-Snacks, vegan & vegetarisch by Gabriele Leonie Bräutigam Online

wilde-grne-kche-10-wildkruter-50-power-snacks-vegan-vegetarisch

Energie und Geschmack pur aus der NaturWildkruter versorgen den Krper mit wertvollen Phytonhrstoffen, die unserer Ernhrung oft fehlen Sie sind unsere heimischen Powerfoods ein geniales, im Rhythmus der Jahreszeiten ausgewogenes Wohlfhlprogramm fr Anti Aging, Detox und Immunabwehr Und nicht zuletzt sind sie kostenlos und schenken uns beim Sammeln ein wundervolles, entspannendes Naturerlebnis.50 vegetarische Wildkruter Rezepte frs Picknick, frs Bro, fr den Balkon und den nchsten Grillabend,die in wenigen Minuten und oft auch als vegane und To go Varianten zubereitet werden knnen, ergnzt durch einprgsame Portrts der Top Ten der heimischen Wildkruter mit ausfhrlichem Teil zur Verwendung in der Kche und Sammelkalender...

Title : Wilde Grüne Küche: 10 Wildkräuter – 50 Power-Snacks, vegan & vegetarisch
Author :
Rating :
ISBN : B071LGLJL5
ISBN13 : -
Format Type : EPub
Language : Deutsch
Publisher : Hans Nietsch Verlag Auflage 1., Auflage 16 Mai 2017
Number of Pages : 586 Pages
File Size : 796 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Wilde Grüne Küche: 10 Wildkräuter – 50 Power-Snacks, vegan & vegetarisch Reviews

  • Monika K
    2018-10-27 06:46

    Während ähnliche Ratgeber in Buch und online mit Infos aus zweiter Hand (einer schreibt vom anderen ab) daherkommen, berichtet die Autorin vorbildlich aus eigener Erfahrung. Das kommt sehr authentisch rüber und man hat sofort Lust, das eine oder andere auszuprobieren. Auch sehr positiv ist der Aspekt, dass wirklich nur die gängigsten und häufigsten Arten aufgeführt werden, die man ohne schlechtes Gewissen auf nahezu jeder Brachfläche und am Wegesrand findet. Auch der Rezeptteil ist sehr ansprechend. Gefällt mir sehr gut.

  • Richard S.
    2018-11-11 06:40

    Ich habe das Buch meiner Partnerin geschenkt, sie war gleich begeistert und hat innerhalb von wenigen Tagen das erste Rezept (leckeres Brot) ausprobiert. Ihre Mutter war ebenfalls sehr angetan. Die Rezepte (vegetarisch oder vegan) sind kreativ und man braucht meistens trotzdem nur relativ wenig Zutaten. Beim Betrachten der ansprechenden Fotografien merkte selbst ich als Laie der wilden Küche und "Allesesser", wie mir das Wasser im Mund zusammengelaufen ist. Nach dem Lesen und Ausprobieren sieht man Brennesseln und Co. beim Spazierengehen oder Wandern jedenfalls mit anderen Augen. Und weil es Lust auf's Kochen macht und optisch ein Hingucker ist, hat es auch einen prominenten Platz in unserer Küche erhalten. Aus meiner Sicht kann es beim Käufer auf jeden Fall dazu beitragen, gut gelaunt in den Frühling oder Sommer zu starten!

  • kuma-wege
    2018-11-13 06:52

    Ich habe dieses Buch eigentlich verschenken wollen, es dann aber nachgekauft und ein Exemplar selbst behalten. Denn die Rezepte in diesem Buch sind einfach nachzukochen, wenn man denn die Kräuter hat. Diese wachsen aber erstaunlicherweise das ganze Jahr über (mal das eine, mal das andere) in meiner Gegend. Man muss nur wissen, wonach man suchen soll. Mein Fazit deshalb: Ein tolles Buch mit einfachen und schmackhaften Rezepten, ein wenig Hintergrundwissen und schönen Fotos, an denen man sich orientieren kann, wie das Wunschgericht am Ende aussehen kann. :)

  • MrsMisses
    2018-11-14 06:40

    Informativ, inspirierend und wunderschön bebildert. Das Buch wartet mit Rezepten für etliche Gelegenheiten auf und die Zutaten sind meist leicht zu finden. Für alle Freunde der Natur, der Selbstversorgung und einfach für alle, die beim Spazieren gehen ein bisschen die Augen nach dem einen oder anderen Kraut offen halten (möchten).

  • Johanna aus Kassel
    2018-10-30 01:40

    Das zweite Buch der Autorin Gabriele Bräutigam ist noch besser als das erste. Ist die Wildkräuterküche von Jahr zu Jahr beliebter, weil frische wilde Kräuter lecker sind, oder weil sie nichts kosten, außer der Zeit zum pflücken?Die neuen 50 vegetarischen Rezepte sind meist schnelle Power-Snacks. Immer mit Variationen und einer Vegan- sowie hin und wieder einer „To go“-Version; 10 Porträts runden dies wunderschöne Buch ab. Fantastische Fotos von Sammy Hart guckt man gerne an und ich kann kaum noch auf die Kräuter warten.Mit dem Bärlauchstreich fange ich an und werde dann den Brennesselbrotkuchen backen.Die neuen Geschmackserlebnisse verspricht auch die Zusammenabeit mit dem Koch Friedel Hendrich, der in diesem Buch dazu beigetragen hat, dass die grünen Vitamine in köstlich aussehende Rezepte gepackt wurden. Die Rezepte snd ausgeglichener als in Buch 1. Dies Buch „Wilde Grüne Küche“ steht für leidenschaftliches, preiswertes Kochen. Müssen denn Superfoods immer was kosten?

  • Isabelle F. Raths
    2018-10-22 04:50

    Ein rundum wunderschönes inspirierendes und praktisches Buch. Die anschaulichen Beschreibungen und Fotos der Wildkräuter inkl.Sammelkalender machen Mut, beim Suchen und Sammeln 100%ige Treffer zu landen. :-) Man geht mit ganz anderen Augen durch die Natur. Bin sehr gespannt auf die Minzrezepte, insbesondere das Minz-Taboulé "Mädelabend". :-)

  • H.-G. K.
    2018-10-21 01:35

    die Kurzbeschreibung hält mit dem wirklichen Inhalt nicht mit. Dieses Buch ist wir eine alte Kirche: Hat man eine gesehen, weiß man wie die anderen von innen aussehen.