Read Christophs Street Day: GayRomance by Chris P. Rolls Online

christophs-street-day-gayromance

Es war vielleicht nicht die beste Idee zu erwhnen, Bruce Willis anziehend zu finden Kurzerhand wird Christoph von seiner engagierten Pflegenichte Jenna zusammen mit ihrem ungewhnlichen LGBT Freundeskreis auf den CSD in Berlin geschleppt.Nachdem seine langjhrige Freundin und erste Liebe ihn verlassen hat, wollte Busfahrer Christoph in Berlin einen Neuanfang wagen und zog in die Nhe seiner Schwester und deren bunter Familie.Nie Im Leben konnte er ahnen, dass ihn nicht nur das wilde, glitzernde Treiben, sondern vor allem ein Paar bezaubernde Augen und die unerwartete Umarmung einer Dragqueen umhauen wrden Hinter der atemberaubenden Felicita steckt der ebenso heie Fernando, der Christoph einldt ein besonderes Experiment zu wagen Knnte dies ein ganz spezieller Neuanfang sein Vielleicht war es am Ende dann doch eine gute Idee Eine Story frs Herz.Ca 66 tsd Wrter als Printbuch ca 236 Seiten...

Title : Christophs Street Day: GayRomance
Author :
Rating :
ISBN : B07GT6J9XT
ISBN13 : -
Format Type : Hardcover
Language : Deutsch
Publisher : -
Number of Pages : 576 Pages
File Size : 865 KB
Status : Available For Download
Last checked : 21 Minutes ago!

Christophs Street Day: GayRomance Reviews

  • Amalias Buchblog
    2019-02-14 10:19

    #Rezension„Christophs Street Day“ von Chris P. Rolls (Contemporary Gay Romance)Eigene MeinungDer Autorin sind hier eine ganze Reihe sehr liebenswerter Charaktere gelungen, angefangen bei Christoph und Fernando bis hin zu den Nebenfiguren, darunter seine Schwester und die eher schroffe Jenna, die mitten in der Pubertät ist und Christoph indirekt zu seinem Glück verhilft, als sie ihn mitsamt ihrer Freunde zum CSD mitnimmt.Wer angesichts des Klappentextes denkt, der Protagonist würde sich im Laufe der Handlung in einen Bruce-Willis-Doppelgänger vergucken, der liegt falsch, denn Fernando ist ein ganz anderer Typ.Ich war ein wenig überrumpelt, dass Christoph trotz seiner Gefühlsverwirrungen und der Frage, ob er nun hetero oder doch bisexuell sei, schon bei dem ersten Treffen mit Fernando ziemlich hemmungslos wird, kaum dass er die Wohnung betreten hat. Aber immerhin findet er dafür eine Erklärung und nimmt sich anschließend die Zeit, Fernando besser kennenzulernen.Insgesamt gibt es hier einige heiße Szenen, und da sowohl Christoph als auch Fernando experimentiertfreudig sind, sind diese Szenen abwechslungsreich.Angenehm aufgefallen ist mir, dass Christoph sich selbst als eher durchschnittlich aussehend betrachtet und keinen von diesen als hip geltenden Berufen hat, sondern etwas ganz bodenständiges – er ist Busfahrer und mag diesen Job.Angesichts von vielen perfekt aussehenden Protagonisten in anderen Romanen, die dann vielleicht sogar Millionär sind oder zumindest irgendeinen hoch prestigeträchtigen Job haben, hat mir das sehr gut gefallen.Der CSD wird sehr schön in die Handlung mit eingebunden, ohne dass er einen großen Teil einnimmt.Das wenige Drama, was es in dieser Geschichte gibt, ergibt sich nicht aus Beziehungsproblemen, sondern einem äußerem Problem, das ich hier nicht verraten möchte.Ein weiterer positiver Punkt für mich: Wie die Autorin mit dem Thema Bisexualität umgeht und dabei auch gleich mit einigen Vorurteilen aufräumt, die leider immer noch mancherorts in der Literatur und anderen Medien kursieren.Der Schreibstil liest sich angenehm flüssig und ich hatte keinerlei Schwierigkeiten, das Buch innerhalb eines Tages durchzulesen.Das Ende fand ich sehr schön, aus meiner Sicht ist es rührend ohne rührselig zu sein.Fazit: Eine tolle Liebesgeschichte mit wenig Drama und viel Zucker, allerdings ohne Kariesalarm und ohne Kitsch.

  • sabine creutz von daisyandbooks
    2019-02-16 16:34

    Ein Neuanfang, das ist es was Christoph in Berlin wagen möchte. Frisch von der langjährigen Freundin verlassen, zog er in die Nähe seiner Schwester und deren wirklich sehr bunten Familie. Als er seiner Pflegenichte Jenna gegenüber erwähnt, wie heiß er Bruce Wills findet, schleppt sie ihn, samt all ihren herrlich bunten Freunden, zum Christopher Street Day. Niemals hätte er erwartet dort so viel Spaß zu haben. Nie erwartet das ihm das glitzernde Treiben so gefallen würde. Nie erwartet, das ein paar bezaubernde Augen und die Umarmung einer Dragqueen, so überwältigen würde. Aber vor allem nie erwartet, das der Mann hinter dem Kleid, ihn noch viel mehr berührt ….Wenn man ganz viel Humor nimmt, diesen dann mit viel Liebe mischt, Verrücktheit dazu tut und diesen Mix mit Glitter bestäubt, dann beschreibt das ganz genau wie es war, Christophs Street Day von Chris P. Rolls zu lesen. Herrlich frech, wunderbar bunt und Kinder, an ein aufhören zu lesen ist nicht mal Ansatzweise zu denken. Die Autorin erschuf nicht einfach nur ein wundervolles Buch, sie schenkt uns Lesern eine so glitzerbunte Truppe an Figuren, das man nicht sagen könnte, wen man am liebsten mag. Christoph – natürlich ist er der liebste, aber mal von ihm und Fernando abgesehen? Nö, keine Chance.Das Herz an Christoph zu verlieren ist so einfach wie atmen, denn das er ein riesen Herz besitzt, einfach ein toller Kerl ist, das merkt man schon nach wenigen Momenten. Und Fernando? Ich verrate euch lieber, das er nicht aussieht wie Bruce Willis *lach*, nicht im geringsten. Er ist einfach soooooo süss, bezaubernd und je mehr wir über ihn erfahren, je mehr muss man ihn einfach lieben.Wenn man als Leser sagt, das Buch war wie ein kleiner Urlaub, klingt das immer etwas schräg, denn ihr wisst ja nicht was ich so im Urlaub tue, oder? Um ehrlich zu sein, ich entspanne total, genieße gutes Essen, besuche Freunde, hab einfach eine entspannte Zeit – und genau das ist auch das Lesen von Christophs Street Day, Entspannung pur. Chris P. Rolls versuchte nicht super Spannung aufzubauen, versuchte nicht ein riesen Drama zu veranstalten, denn das braucht diese Geschichte gar nicht. Sie ist pures Vergnügen, einfach voller lachen, voller Leben und allem was dazu gehört. Natürlich gab es Momente die unheimlich fesselnd waren, die danach schrien weiter zu lesen, die es dir unmöglich machten zu sagen „Ach, das lese ich morgen weiter. Ich bin einfach müde“. Nee, Nee, so nicht. Einmal mit Christoph in diese bunte Glitzerwelt eingetaucht, kommst du erst wieder raus, wenn da ENDE steht. Wenn du weißt, alles ist gut, wenn du dich überzeugt hast, das die Liebe immer gewinnt #lovealwayswinsChristophs Street Day von Chris P. Rolls – eine Geschichte zum verlieben, ein Buch mit ganz viel Glitzer und Humor. Eine Story die zeigt, wie bunt die Liebe sein kann, wie Neu ein Neustart wirklich werden kann und das sie das wichtigste überhaupt ist – egal wen du liebst 

  • Nele Fürst
    2019-01-28 14:17

    Dies war mein erster Roman der Autorin und ich bin begeistert. Ich konnte die Geschichte nicht aus der Hand legen. Christoph und Fernando sind wunderbar gelungen, wie aus dem Leben gegriffen, mit Stärken und Schwächen. Der Umstand, dass sie so perfekt zueinander passen, muss erst herausgefunden werden, doch dies geschieht mit wahnsinnig viel Gefühl, Vertrauen und Liebe, ohne, dass es zuckrig wird - was dem Genre geschuldet ja grundsätzlich gar nicht schlecht ist. Hier allerdings hat Chris P. Rolls einfach eine tolle Wohlfühlatmosphäre geschaffen, zu der natürlich neben den beiden Hauptprotas auch die Familie und Freunde gehören, die ich ebenso ins Herz geschlossen habe. Sehr gelungen finde ich die vielen Problemfelder, die feinfühlig angesprochen werden, ohne in den Fokus zu rücken und die Story "schwer" zu machen. Vieles wird genannt, was das Leben hässlich machen kann, doch über allem steht das Positive, das Schöne, das man manchmal ein wenig suchen muss. Und so passend natürlich manche Zufälle in dem Buch sind, so unproblematisch dann doch das eine oder andere geschieht, um die Story voranzubringen - ich wünsche mir, dass exakt solche Dinge um uns herum passieren. Fantastisches Buch, sehr lesenswert!

  • E.B
    2019-02-20 16:31

    Wer auf endlose Beschreibung von sex steht und alles vorhersehbare liebt ist hier richtig ... aber von Chris bin ich anders gewöhnt... die Geschichte ist endlos platt und Mann liest sich so bla bla durch ....Ich vermisse Geschichten ala Mecklenburger Winter .... aber diese Geschichte war rausgeschmissenes Geld 🤔